Arbeiten und studieren? So geht‘s!

Gut ausgebildete MitarbeiterInnen mit Expertenwissen sind heutzutage für jedes Unternehmen von großer Bedeutung: Egal in welcher Branche, kompetente Fachkräfte werden überall gesucht. Als Folge dessen gewinnt das berufsbegleitende Studium immer stärker an Bedeutung. Berufstätige haben dadurch die Möglichkeit, sich gezielt weiterzubilden, vorhandenes Wissen zu vertiefen und einen akademischen Grad zu erlangen.

Wie läuft ein berufsbegleitendes Studium ab?

Um Arbeit und Studium zu kombinieren gibt es zwei Möglichkeiten: Ein berufsbegleitendes Präsenzstudium, dessen Lehrveranstaltungen in der Regel abends und/oder geblockt am Wochenende stattfinden oder ein virtuelles und damit ortsunabhängiges Fernstudium. Nebenberuflich studieren und Vollzeit arbeiten ist also machbar. Obwohl berufsbegleitende Studiengänge an die Bedürfnisse der berufstätigen StudentInnen angepasst sind, sollte man die Doppelbelastung aus Studium und Beruf jedoch nicht unterschätzen.

Warum berufsbegleitend studieren?

Im Gegensatz zu Vollzeitstudierenden können StudentInnen, die berufsbegleitend studieren, ihren Beruf neben dem Studium weiterhin ausüben und sind somit finanziell unabhängig. Manche Arbeitgeber sind auch bereit die Studienkosten ihrer MitarbeiterInnen zu übernehmen. Erkundigen Sie sich doch bei Gelegenheit bei Ihrem Arbeitgeber über die Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen! Weitere Vorteile sind die fachliche Weiterentwicklung und die direkte Anwendbarkeit des Gelernten im eigenen Job. Oftmals macht sich die Eigeninitiative und das Durchhaltevermögen der ArbeitnehmerInnen nicht nur durch das erfolgreich abgeschlossene Studium, sondern auch durch eine Beförderung oder eine Gehaltserhöhung bezahlt. Ein berufsbegleitendes Studium wirkt sich also sowohl auf die persönliche Entwicklung und den eigenen Lebenslauf als auch auf die Karrieremöglichkeiten im Unternehmen positiv aus.

Was kann ich berufsbegleitend studieren?

Das Angebot ist sehr vielfältig: In beinahe allen Fachbereichen gibt es mittlerweile nebenberufliche Studienoptionen. Gerade an Fachhochschulen ist der Großteil der Studien berufsermöglichend ausgerichtet. Auch berufsbegleitend studieren ohne Matura und auf Englisch ist kein Problem. An der FH des BFI Wien können Sie zwischen sieben Bachelor- sowie sechs Master-Studiengängen wählen:

Bachelor
Master

Hier erfahren Sie alles zum Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren.

Wir hoffen, wir konnten Ihr Interesse an einem berufsbegleitenden Studium wecken und würden uns freuen, Sie bald als Studierende an der Fachhochschule des BFI Wien begrüßen zu dürfen!

Stipendien und Förderungen

Es gibt spezielle finanzielle Förderungen für Berufstätige, die sich dazu entschieden haben, eine Aus- oder Weiterbildung zu absolvieren: