dekorativbild

Sustainable Finance

Sustainable Finance

Erster Kompaktlehrgang mit Hochschulzertifikat in Österreich

Übersicht

Übersicht

Der Übergang zu einer langfristig nachhaltigen Wirtschaft ist eine globale Herausforderung von umfangreicher Größenordnung und der Finanzsektor spielt eine wichtige Rolle dabei. Zahlreiche neue Entwicklungen und Pläne auf internationaler und europäischer Ebene weisen bereits auf eine stärkere Einbindung von Finanzinstitutionen und Unternehmen hinsichtlich ihres Beitrags zu einer nachhaltigen Zukunft von Umwelt und Gesellschaft hin - etwa die für 2021 erwartete EU-Taxonomie.

Was diese Nachhaltigkeitsaspekte tatsächlich bedeuten und wie sie integriert in Geschäftsentscheidungen einfließen können, erfahren Sie in unserem Kompakt-Lehrgang. Das neue Executive Programm bietet einen strukturierten Überblick und vertiefende Informationen zur Integration von Environment-Social-Governance (ESG)-Kriterien in die Planung von Finanzströmen.

Module

Die Inhalte wurden an der FH des BFI gemeinsam mit ExpertInnen des Instituts für nachhaltiges Finanzwesen (Inafina) erarbeitet und werden von ausgewiesenen ExpertInnen mit starkem Praxisbezug in deutscher Sprache vorgetragen. Etwaige englischsprachige Einheiten werden nicht übersetzt. Literatur zur Vorbereitung gibt es auf Deutsch und Englisch.

Grundlagen und regulatorische Rahmenbedingungen

  • Sustainable Finance und die Agenda 2030
  • EU Action Plan & Taxonomie
  • Europäische Investmentstrategien & Green New Deal
  • ESG Performance von Unternehmen
  • Management
  • ESG Reporting & NaDiVeG

Nachhaltige Veranlagung

  • Nachhaltige Investments
  • Analyse und Einflussfaktoren
  • ESG Guidelines: Standardisierung & Qualitätssicherung Ökologischer Fußabdruck von Wertpapieren

Nachhaltige Finanzierungsinstrumente und Finanzierungsstrategien

  • Business Case: Nachhaltige Finanzierung
  • Sustainable Riskmanagement
  • Nachhaltige Finanzierungsinstrumente
  • Nachhaltige Projektfinanzierung vs. Refinanzierung

Abschlussarbeit

  • Einzel -oder Gruppenarbeit mit Praxisaspekt (Onlineeinreichung) im Rahmen von 3 ECTS-Punkte (für Masterstudierende International Banking & Finance)
  • Hochschulzertifikat bei min. 70% Anwesenheit

Facts

Start April 2020

3 x 2 Tage berufsbegleitend (Do 14.00-20.00 Uhr und Fr. 09.00-18.00)

Präsenzveranstaltungen ergänzt durch digitale Lehrinhalte

Modularer Aufbau, Erwerb von 3 ECTS möglich

Abschluss mit FH Zertifikat Sustainable Finance

Studiengebühr € 2.700 mehrwertsteuerfrei inklusive aller Lehrunterlagen

Frühbucherbonus € 2.500 mehrwertsteuerfrei inklusive aller Lehrunterlagen

- 10% für Respact und Global Compact MitarbeiterInnen und FH Studierende /AbsolventInnen

Termine

  • 1. Block 16./17. April
  • 2. Block 7./8. Mai
  • 3. Block 28./29. Mai

Zielgruppe

Das Executive Programme Sustainable Finance ist eine berufsbegleitende Zusatzausbildung für MitarbeiterInnen aus

  • Kapitalmarktorientierten Unternehmen
  • Finanz- und Versicherungsunternehmen, u.a. Banken, Pensionsfonds, Betriebskassen, Vermögensverwaltern, Anlageberatern, selbständige Finanzdienstleister
  • Aufsichtsbehörden
  • NGOs
  • Zusatzqualifikation für Masterstudierende Banking & Finance

Berufliche Tätigkeitsfelder

  • Corporate Finance
  • Kundenberatung für Veranlagung und Finanzierung
  • Fondsmanagement
  • Risikomanagement
  • Produktmanagement
  • Treasury
  • (Regulatorische) Compliance
  • Investor Relations
  • Marketing & Kommunikation
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Stiftungen

KooperationspartnerInnen

Die FH des BFI Wien bietet das Executive Programme in Kooperation mit dem Institut für nachhaltiges Finanzwesen Inafina unter der wissenschaftlichen Leitung von zwei ausgewiesenen Expertinnen im Bereich Sustainability und Sustainable Finance an.

Mag.a Karin Huber-Heim ist wissenschaftliche Leiterin des MSc Sustainability & Responsible Management am Executive Education Center der FH des BFI Wien sowie Dozentin für Corporate Sustainability und SDG-Strategie an mehreren Hochschulen. Huber-Heim ist Mitglied des Steering Committee im Global Compact Netzwerk Österreich und Leiterin einer Forschungsgruppe am Bertalanffy Center für Systemwissenschaften in Wien. Sie verfügt über große internationale Projekterfahrung, publiziert regelmäßig in Fachjournalen zum Themenkreis Wirtschaft und Nachhaltigkeit und beschäftigt sich bereits seit 2009 mit Möglichkeiten zur Integration ökologischer und sozialer Kriterien im Bereich Banking & Finance.

Dr.in Heidrun Kopp MBA MA, studierte in Wien, London und den USA und ist Expertin für CSR & Nachhaltigkeit mit langjähriger Erfahrung im internationalen Bankensektor. Ihr Schwerpunkt ist die Integration von CSR & Sustainable Finance ins Kerngeschäft von Unternehmen und Finanzinstitutionen. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit umfasst auch aktives Stakeholder & Community Management. Kopp präsentiert ihr Know-how in zahlreichen Fachforen, Publikationen und Vorträgen. Kopp ist Leiterin des Instituts für nachhaltiges Finanzwesen als Informations- und Kommunikationsforum für zukunftsfähige, ökologische und soziale Initiativen im Finanzwesen mit Schwerpunkt auf Green/Sustainable Finance.

Kontakt

dekorativbild

Lischka, Barbara Mag.a

Leitung Executive Education Center

+43 1 720 12 86-47

barbara.lischka@fh-vie.ac.at