Bank- und Finanzwirtschaft

Risikomanagement, Kundengeschäft und Corporate Finance sind Bereiche, die in der Bank- und Finanzbranche zum Kerngeschäft gehören.

Die komplexen Zusammenhänge praktisch und theoretisch zu erfassen und daraus Ableitungen zu treffen, stehen im Fokus dieses Bachelorstudiengangs. Vermittelt werden des Weiteren umfassende Kenntnisse der Versicherungsbranche. Mit dieser Kombination ist der Grundstein für eine berufliche Karriere in der Bank- und Finanzbranche gelegt.

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage

  • die Geschäftsbereiche von Banken und Versicherungen zu identifizieren und zu analysieren
  • Konzepte und Methoden in den Bereichen Kundengeschäft, Risikomanagement, Mathematik und Corporate Finance anzuwenden
  • Versicherungsprodukte zu unterscheiden und zu bewerten
  • die Methoden des Versicherungscontrollings in der Praxis einzusetzen
  • Fragestellungen der Finanzwirtschaft (z.B. Portfolio Selection, Fixed Income, Optionen) und Corporate Finance (Unternehmensfinanzierung und -bewertung) zu analysieren und zu lösen
  • durch die Verbindung von interkulturellen Managementfähigkeiten und berufsfeldspezifischem Englisch in einem internationalen Arbeitsumfeld zu agieren

Berufsfelder

  • KundenbetreuerIn
  • AssetmanagerIn
  • Account-ManagerIn
  • FinanzanalystIn
  • Portfolio-ManagerIn
  • WirtschaftsprüferIn
  • SteuerberaterIn

Short Facts Studium

Abschluss / Titel

Bachelor of Arts in Business, BA

Aufnahmeverfahren

  • Online Aufnahmetest (Textverständnis, Englisch, Mathematik/Logik, BWL)
  • Online Info-Sessions

Zur Vorbereitung stellen wir Unterlagen bei den Downloads zur Verfügung. Es sind keine externen Kurse erforderlich.

Auslandssemester

im 3. oder 4. Semester möglich

Berufspraktikum

im 6. Semester

Bewerbungsfrist für Bewerberinnen und Bewerber innerhalb der EU

31. Mai

Bewerbungsfrist für Bewerberinnen und Bewerber außerhalb der Europäischen Union:

15. Mai

Studiengebühr

€ 363,36 / Semester (+ € 20,20 ÖH-Beitrag)

Lehrveranstaltungsbeschreibung (ECTS)

180 ECTS

Lehrveranstaltungssprache I Studiendauer

Deutsch I 6 Semester

Studienzeiten

berufsbegleitend - dreimal pro Woche abends und am Samstag tagsüber, Vollzeit - montags bis freitags tagsüber

Zugangsvoraussetzungen

Ihre Ansprechpartnerin

ECTS und Lehrveranstaltungsinformationen

Ergebnisse werden geladen

Lehrveranstaltung
ECTS Credits
Sprache
Studienplan
Semester
Incoming
  • Lehrveranstaltung ABWL dekorativer pfeil
    ECTS Credits 12.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan BB
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung ABWL dekorativer pfeil
    ECTS Credits 12.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung English 1 dekorativer pfeil
    ECTS Credits 6.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan BB
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung English 1 dekorativer pfeil
    ECTS Credits 6.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung Finanzmathematik/Statisktik dekorativer pfeil
    ECTS Credits 9.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung Finanzmathematik/Statisktik dekorativer pfeil
    ECTS Credits 9.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan BB
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung IT dekorativer pfeil
    ECTS Credits 6.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung IT dekorativer pfeil
    ECTS Credits 6.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan BB
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung Persönlichkeitsentwicklung dekorativer pfeil
    ECTS Credits 6.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung Wirtschaftsrecht 1 dekorativer pfeil
    ECTS Credits 9.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan BB
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung Wirtschaftsrecht 1 dekorativer pfeil
    ECTS Credits 9.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 SS
  • Lehrveranstaltung ABWL dekorativer pfeil
    ECTS Credits 12.00
    Sprache Deutsch
    Studienplan VZ
    Semester 1 WS

Legende: VZ = Vollzeit, BB = Berufsbegleitend, SS = Sommeremester, WS = Wintersemester

Informationen zum Studiengang

vorschaubild video icon

Studiengangsleiter Gernot Kreiger im Interview

Studiengangsleiter Gernot Kreiger stellt sein Bachelorprogramm vor und beantwortet folgende Fragen:

1. Was ist das Besondere an Ihrem Studiengang?

2. Welche Möglichkeiten habe ich nach dem Abschluss?

3. Was sind die Aufnahmevoraussetzungen?

Video Transkription

Der Bachelorstudiengang Bank und Finanzwirtschaft dauert insgesamt sechs Semester. Sprich drei Jahre. Man hat dabei die Möglichkeit sichspäter entweder auf Bank- oder Finanzwirtschaft zu spezialisieren. Das heißt, wir bilden nicht nur für die Bankindustrie aus, sondern auch für Versicherungen und große Industrieunternehmen, wo unsereAbsolventInnen dann im Treasury oder ähnlichen Bereichen tätig sind. DasGanze gibt es in einer Vollzeit-Variante und in einer berufsbegleitenden Variante. Das heißt, man kann nach dem Büro um 18 Uhr noch immer in die Vorlesung gehenund in sechs Semestern berufsbegleitend studieren. Wir bilden AbsolventInnen aus, die in der Praxis sehr gerne gesehen sind. Sie genießen dort einen hervorragenden Ruf, weil wir neben den theoretischen Inhalten den Fokus ganz klar auf die Praxis und die Anwendbarkeit in der Praxislegen, weshalb unsere AbsolventInnen in relativ kurzer Zeit ihre Tätigkeit inder Bank, Versicherung oder große Industrieunternehmen aufnehmen können. Das Besondere amStudiengang ist, dass wir in enger Abstimmung mit unseren Partnern dieInhalte immer wieder evaluieren und auf die gerade stattfindende Transformation in der Branche abstimmen. Digitalisierung ist ein sehr großes Thema. Das Ganze wird mehr IT-lastigwerden in Zukunft. Und wir wollen natürlich, dass unsere AbsolventInnen in 5 oder in 10 Jahren genauso gefragt sind wie heute. Daher passierteine sehr enge Abstimmung über die Inhalte. Genaudiese Inhalte werden nicht nur theoretisch unterrichtet, sondernvon Praktikern eins zu eins an unsere Studierenden weitergeben, was gerade in der Praxis besonders gefragtist und was dort abgeht. Viele werden sich vielleicht fragen, warum man gerade in diesen Zeiten,10 Jahre nach Lehman Brothers, Bank und Finanzwirtschaft studieren soll. Es wirdin 10, 20, 50 Jahren immer noch Banken geben. Sie werden wahrscheinlich ein bisschenanders aussehen als heute. Mit diesem Studium erwirbt man einesehr breite, fundierte Basisausbildung, die man sofort in der Bank- und Finanzwirtschaft anwenden kann. Vor allem ist man am Puls der Zeit. Wo sitzen unsere Absolventen? Im Treasury, Controlling, also überall dort, woeine Bank gesteuert wird. Wir lernen hier auch, wie eine Bank funktioniert, sprich Gesamtbanksteuerung ist ein Thema. Sie finden aber genauso ihre Tätigkeiten im Kundenbereich, sprich Corporate Finance, dort wird es trotz aller Digitalisierung auch in 10 Jahren noch immer Menschen geben, die die Großkundenberaten. Unsere AbsolventInnen finden wir auch in Versicherungsunternehmen, entweder im Aktuariat oder im Risikomanagement, aber auch in großen Industrieunternehmen, wie etwa OMV oder Siemens, wo sie im Treasury oder in den entsprechenden Finanzabteilungen tätig sind. Die Aufnahmevoraussetzungen für das Bachelorstudium sind eine Matura, entweder AHS oder BHS, sprich HTL, HAK oder vergleichbares.

Gerade, dass die Ausbildung sehr gut auf berufstätige Studierende ausgerichtet ist und wir viele LektorInnen aus der Praxis hatten, war für mich ein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium für diese Studienrichtung. Mir gefällt auch der offene Umgang mit Anregungen von StudentenInnen - und das fast schon sehr partnerschaftliche Verhältnis zu den Vortragenden.

Andreas Kuen, BA, Absolvent

Wir danken unseren Sponsoren