Wirtschaftsstrafrecht

Überblick über die folgenden Teilbereiche und ausgewählte Rechtsfragen daraus: Verfolgung und Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität, Strafbarkeit und Straflosigkeit, Sanktionen, Typische allgemeine Wirtschaftsdelikte, Spezielle Missbrauchsdelikte, Gläubigerschutzdelikte, Bilanzdelikte, Geldwäscherei, Korruptionsstraftatbestände, Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen, Computerstrafrecht, Immaterialgüterstrafrecht, Unlauterer Wettbewerb, Anlegerschutz, Kapitalmarktstrafrecht und Verletzung des Bankgeheimnisses, Lebensmittelstrafrecht, Umweltdelikte, Finanzstrafrecht, Strafprozessrecht.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

M. Eder-Rieder (2019), Einführung in das Wirtschaftsstrafrecht, (dzt 5. Auflage) aktuelle Auflage, NWV.

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Diskussion, Fallbearbeitung

Prüfungsmethode

70 Punkte bei der schriftlichen Abschlussprüfung, 70 Punkte LV- immanent.

Schnellinfos

Studiengang

Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

4 SS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Die Absolvent/inn/en haben einen Überblick über wirtschaftsrelevante nationale und internationale Straftatbestände sowie einen Einblick in das Strafverfahrensrecht; sie sind in der Lage, strafrechtskonform zu wirtschaften und zielgerichtete sowie zweckmäßige Rechtsberatung und -vertretung in Anspruch zu nehmen. LO 2.1.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0389-20-01-VZ-DE-46c