Schwerpunkt Gaming: Branchenspezifische Betrachtung

• Übersicht über die Geschichte der Videospiele und den aktuellen Stand der Videospielbranche in Österreich, • Historische Betrachtung von den Anfängen Ende der 1950er-Jahre an amerikanischen Universitäten über Massenprodukte wie Spielkonsolen, Heimcomputer und Arcadeautomaten in den 1970er-Jahren, das Goldene Zeitalter (und Crash) der 1980er-Jahre und die Diversifizierung des Marktes in den 1990er-Jahren, • Neueste Entwicklungen Trends, • Einflüsse von digitaler Spielhistorie auf den Status quo und zukünftige Entwicklungen • Design von Spielen und Wechselwirkungen auf unsere Alltagskultur und den Film.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

keine

Lern- und Lehrmethode

Präsenzunterricht, Diskussion, Gruppenarbeit.

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung (Mitarbeit und Arbeitsaufträge) und Abschlussprüfung (schriftliche Ausarbeitung von vorgegebenen Fragestellungen).

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine

Schnellinfos

Studiengang

Film-, TV- und Medienproduktion (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

6 SS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, • ästhetische, technische und ökonomische Standards zu definieren Zukunftstrends im Gamesbereich zu beschreiben • und für eigene Projekte anwendbar zu machen.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0702-16-01-VZ-DE-54