Group Accounting and IFRS

Konsolidierungskreis; Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, Aufwands- und Ertragskonsolidierung, Zwischenergebniseliminierung; Vollkonsolidierung, Quotenkonsolidierung und At Equity Konsolidierung; Unterschiede zwischen UGB- und IFRS-Bilanzierung; Besonderheiten der Bilanzierung nach internationalen Vorschriften (IFRS): Bewertungsprinzipien, Cash Flow-Rechnung, Eigenkapitalveränderungs-Rechnung, Segmentberichterstattung, Anhang (notes); Rahmen für die Erstellung des Jahresabschlusses nach IFRS; IAS-Regelungen für die Bewertung von Bilanz- und GuV-Positionen

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

n.n.

Lern- und Lehrmethode

Vortrag mit zahlreichen Beispiele und Übungen

Prüfungsmethode

30% laufende Beurteilung 70% Abschlussprüfung

Voraussetzungen laut Lehrplan

Buchhaltung und Bilanzierung

Schnellinfos

Studiengang

Banking and Finance (English)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Englisch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2021

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreicher Absolvierung ist die/der Studierende in der Lage, die Zusammenhänge in der Konzernrechnungslegung nach UGB und nach internationalen Vorschriften (IFRS) zu erläutern. Sie/er kann zudem Konzernabschlussbuchungen im Rahmen von Fallstudien selbständig vornehmen und Konzernabschlüsse lesen und verstehen.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

1229-19-01-VZ-EN-17