Betriebliche Mitbestimmung

• Betriebsverfassung • Betriebsbegriff in der modernen Arbeitswelt • Betriebsrat, Betriebsratswahl, Zentralbetriebsrat, Konzernvertretung, Europäischer Betriebsrat; Sondervertretung • echte und freie Betriebsvereinbarung • Kooperation mit dem Betriebsrat • Verhandlungen über Betriebsvereinbarungen (Leistungslöhne, Personaldatensysteme und MitarbeiterInnenbeurteilung, Ordnungsvorschriften • betriebliche Wohlfahrtseinrichtungen, Betriebspension, Fördermaßnahmen, Sozialpläne), Schlichtungsstelle.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Felten/Goricnik/Riesenecker-Caba, Betriebsrat und Information, Manz, Wien 2017. Goricnik, Die Versetzung, Manz, Wien 2015 Kietaibl/Resch (Hrsg.), Der Betriebsbegriff in der modernen Arbeitswelt, ÖGB Verlag, Wien 2020; Körber-Risak/Wolf, Die Betriebsvereinbarung vor der Schlichtungsstelle, Manz, Wien 2016; Reissner/Neumayr (Hrsg.), Zeller Handbuch Betriebsvereinbarungen, Manz, aktuelle Auflage. Tomandl, Echte und freie Betriebsvereinbarungen, Manz, Wien 2017

Lern- und Lehrmethode

Kurzvorträge, Rollenspiele, Diskussionen, Gruppenarbeiten.

Prüfungsmethode

LV-immanente Leistungsbeurteilung.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Grundlagen zum angewandten Arbeitsrecht

Schnellinfos

Studiengang

Digital HR Management und angewandtes Arbeitsrecht (Master)

Akademischer Grad

Master

ECTS Credits

1.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

2 SS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, • die rechtswirkliche Bedeutung sowie das Aufgabenfeld des Betriebsrates zu beschreiben, • die Zuständigkeiten und Kompetenzen des Betriebsrates zu benennen • sowie BetriebsinhaberInnen bei Verhandlungen mit dem Betriebsrat über die Ausgestaltung von Betriebsvereinbarungen beratend zu unterstützen.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

1705-21-01-BB-DE-18