Managing Complexity

  • Begriffe und Definitionen;
  • Interne vs. externe Komplexität; Systemabgrenzung; Arten und Treiber von Komplexität;
  • Projekte und Organisationen als komplexe soziale Systeme;
  • Erkenntnisse der Human Factors-Forschung zu Komplexitätsmanagement;
  • Managementansätze und ihre Wirkung auf die Dynamik von Systemen;
  • Verwendung des CYNEFIN-Frameworks bei der Steuerung von Projekten;
  • Strategien für den Umgang mit Unsicherheit, Ungewissheit, Komplexität (Individuum, Team, Projekt, Organisation)

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

tbd.

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation, Diskussion

Prüfungsmethode

Beurteilung der Qualität der von den Studierenden erledigten Arbeitsaufträge und Mitarbeit.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Modul Entscheiden und Verändern

Schnellinfos

Studiengang

Projektmanagement und Organisation (Master)

Akademischer Grad

Master

ECTS Credits

2.00

Unterrichtssprache

Englisch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2024

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage,

  • die Schlüsselbegriffe „Komplexität“, „Unsicherheit“, „Ungewissheit“, „Risiko“ zu erklären und miteinander in Beziehung zu setzen,
  • die interne Komplexität von Systemen als (Versuch der) Abbildung externer Komplexität zu verstehen und wesentliche Treiber für Komplexität in Organisationen und Projekten zu identifizieren und zu erläutern,
  • Projekte und Organisationen als komplexe soziale Systeme zu erklären und den Beitrag des Menschen (als komplexes Element in Organisationen) sowohl zur Komplexität als auch als Reaktion auf Komplexität (zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen in Organisationen) zu verstehen,
  • die Charakteristika und Prinzipien verschiedener Managementansätze (klassisch, agil, etc.) in ihrer Wirkung auf die Dynamik von Systemen zu verstehen und zu beurteilen und
  • Strategien für den Umgang mit Unsicherheit, Ungewissheit und der Eigendynamik komplexer Systeme und zur Komplexitätsreduktion sowohl auf individueller, Team-, Projekt- als auch Organisationsebene zu entwickeln.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0388-20-01-BB-DE-23a