Projekte gefördert durch Stadt Wien MA23

Projekt 15-01

„Nachhaltige sozioökonomische Handlungs- und Entwicklungsperspektiven im Hinblick auf den Headquarterstandort Wien“ (2014-2018)

Das dynamische-institutionelle Umfeld von Multinationalen Unternehmen mit Headquarter-Funktionen wurde im globalen Kontext inklusive Aspekten zur „Neuen Seidenstraße“ untersucht und eine Verbindung zur sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit hergestellt. Interviews mit Unternehmen (Russland, Türkei, Lateinamerika, Asien), 15 Working Papers und ein Abschlusssymposium runden das fünfjährige Projekt ab.

Die Forschungsergebnisse werden als Buch im Herbst 2019 veröffentlicht.

Projektleitungen:

Prof. (FH) Mag. Dr. Andreas Breinbauer (inhaltlich)

Mag.a Dr.in Ilse Schindler (formal)

Projekt 16-01

„WirtschaftWissen.Wien“ (2014-2019)

Wir beabsichtigen mit diesem Projekt, insbesondere den kleinen und mittleren Wiener KMUs sowie Start-Ups, einen einfachen Zugang zu aktuellen, wissenschaftlich fundierten Lösungen für Fragestellungen, die sich aus der Praxis ergeben, zu ermöglichen. Diese stehen unter der Domain wirtschaftwissen.wien als Content zur Verfügung. Die Kommunikation erfolgt zielgruppenspezifisch über verschiedene Kanäle und Veranstaltungsformate. Die nachhaltige Implementierung dieses Vorhabens wird angestrebt. Aktuelle News und Informationen finden sich auch auf https://www.facebook.com/wirts...

Projektleitungen:

Mag.a Angelika Sönnichsen (inhaltlich)

Mag.a Dr.in Ilse Schindler (formal)

Projekt 18-02

„Stadt Wien Stiftungsprofessur für den dualen Fachbereich „Multiprojektmanagement und Integriertes Management“ an der Fachhochschule des BFI Wien (Schwerpunkt Lehre) (2016-2020)

Mit der Stiftungsprofessur soll der unternehmerischen Bedeutung und dem Potenzial von Projektportfolio- und Programmmanagement wie den Interdependenzen von Projekt-, Prozess- und Qualitätsmanagement Rechnung getragen werden. Bereiche des Integrierten Managementansatzes werden nachhaltig in die Lehre integriert, wie auch der Multiprojektmanagement-Ansatz in den Studiengang „Projektmanagement und Organisation“ samt Einbettung in das FH-Forschungsfeld „Management projektorientierter Unternehmen“.

Stiftungsprofessur: DI Friedrich Stallinger

Projekt 19-02

STRATOSSTRAtegisches Management PoliTischer Risiken in der Östlichen Partnerschaft und Russland für OeSterreichs Unternehmen (2016-2021)

Wir erforschen die Bedeutung/Integration von politischem Risikomanagement für Österreichs Unternehmen. Das bedeutet die strategiegeleitete Auseinandersetzung mit tatsächlichen/potentiellen Gefährdungen internationaler Unternehmen, die auf politische und staatlich-institutionelle Einflussfaktoren des Auslandsmarktes zurückzuführen sind. Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit wird ein geeignetes Instrument für den Bedarf inländicher Unternehmen designed und es erfolgt der Transfer in die Lehre.

Projektleitungen:

Dr. Johannes Leitner (inhaltlich)

Mag.a Dr.in Ilse Schindler (formal)

Projekt 19-03

Der Beitrag der Human-Factors-Forschung zum Management von Unsicherheit in projektorientierten Organisationen (2016-2020)

Die Human-Factors-Forschung als interdisziplinäre Wissenschaft mit Fokus auf das Management von Unsicherheit/Unerwarteten bzw. mit der Entwicklung von Möglichkeiten zum Umgang mit jenen im Verhältnis von Teams, Organisationen und technischen Bereichen soll hier auf die relevanten Strukturen innerhalb von Projekten und projektorientierten Organisationen übertragen werden. AdressatInnen sind fachaffine PraktikerInnen, Studierende und Organisationen. Unterstützend wirken spezifische Kooperationen.

Projektleitungen:

Prof. (FH) Mag. (FH) Dr. Edgar Weiss (inhaltlich)

Mag.a (FH) Betina Stur (formal)

Projekt 21-12

Bridging the Gap – Bedarfsorientierte Maßnahmen in der Lehre für einen qualitätsvollen Übergang zum Master-Studiengang (2017-2021)

Dieses Projekt fördert die Durchlässigkeit des Bildungssystems im Sinne der Bologna-Architektur, indem der Übergang vom Bachelor- zum (nicht konsekutiven) Master-Studiengang durch Erwerb von erforderlichen ECTS-Punkten für den Zugang zum Master-Studium erleichtert wird. Modularisierte Warm-up-Kurse ermöglichen StudienanfängerInnen Kompetenzlücken vor Studienbeginn zu schließen. Diese zielgruppenspezifisch aufgebauten Kurse werden studiengangübergreifend und bedarfsorientiert angeboten.

Projektleitungen:

Mag.a Jeanna Nikolov-Ramirez, SPcM, zPM (inhaltlich)

Mag.a Dr.in Ilse Schindler (formal)

Projekt 21-13

Innovative Lehre – Steigerung der Lehrqualität durch hochschuldidaktische Kompetenzentwicklung (2018-2020)

Neue Formen der hochschuldidaktischen Kompetenzentwicklung werden mit dem Transfer neuer Lehrkonzepte in die Lehrpraxis und der Reflexion ihrer Effekte für die Lehrqualität verknüpft. Darauf aufbauend werden Standards und Kriterien der Lehrqualität mit Berücksichtigung der Gleichstellungsorientierung weiterentwickelt, die für den Lehrbetrieb genutzt werden können. Lehrende werden mit spezifischen Angeboten zur Teilnahme an hochschuldidaktischer Kompetenzentwicklung und Lehrinnovation motiviert.

Projektleitungen:

Mag. Dr. Dietmar Paier (inhaltlich)

Mag.a (FH) Betina Stur (formal)

Projekt 22-09

Internationalising the Curriculum – Quality Assurance for International and Intercultural Competences” (2017-2021)

Zentrale Bedeutung hat die integrative Verankerung von Internationalisierung in der Lehre an der FH des BFI Wien. Nach struktureller/inhaltlicher Reflexion bestehender innen- und außenwirksamen Internationalisierungs-Aktivitäten, werden diese im Hinblick auf das Erreichen internationaler und interkultureller Lernergebnisse angepasst und berücksichtigen die vom Arbeitsmarkt geforderten Kompetenzen. Der Erfolg der Umsetzung soll in drei Studiengängen durch externe GutachterInnen evaluiert werden.

Projektleitungen:

Ingrid Pleschberger, BA BA MSc (inhaltlich)

Mag.a Dr.in Ilse Schindler (formal)

Projekt 24-11

Stadt Wien Stiftungsprofessur „Geschäftsmodelle und Wertschöpfung im cross-medialen Umfeld“ im FH-Studiengang „Film-, TV- und Medienproduktion“ an der Fachhochschule des BFI Wien“ (2019-2024)

Durch das Alleinstellungsmerkmal der Stiftungsprofessur sollen Alumni/ae einen Wissensvorsprung im cross-medialen Umfeld erlangen. Gleichzeitig erfolgt eine Profilschärfung des BA-Studiengangs „Film-, TV- und Medienproduktion“ an dem die Stiftungsprofessur angersiedelt ist. Zusätzlicher Kompetenzerwerb von interdisziplinärer Betrachtung der branchenrelevanten Herausforderungen bei der Geschäftsmodellanalyse und -entwicklung, sowie der Identifizierung von Wertschöpfungsmerkmalen wird angestrebt.


Stiftungsprofessur: Dr. Christopher Kronenberg

Projekt 24-13

Stadt Wien Kompetenzteam „New Work – New Business“ (2019-2022)

Das Kompetenzteam widmet sich den wachenden Herausforderungen wie Digitalisierung, Globalisierung und dem demografischen wie institutionellen Wandel, mit einem interdisziplinären Ansatz. Im Rahmen der Lehre werden in vernetzten Lernumgebungen fachbezogene und metafachliche Kompetenzen vermittelt. Erkenntnisse aus der Forschung des Kompetenzteams fließen direkt ein. Dies ermöglicht eine zukunftsgerichtete Ausbildung, welche den Anforderungen der sich dynamisch ändernden Berufsfelder gerecht wird.

Leitung Kompetenzteam:

Prof.in (FH) Mag.a (FH) Barbara Waldhauser, MA