Entspannt durch den Advent: Die Orangenübung

Anleitung:

Nimm dir einen Moment Zeit und atme tief durch. Nimm dir eine Orange und leg sie vor dich hin. Betrachte die Orange mit so viel Aufmerksamkeit, als hättest du noch nie zuvor eine gesehen. Die Farbe, die runde Form, die Oberfläche mit den vielen kleinen Poren, Stängelansatz und „Nabel“. Dreh sie und schau sie dir von allen Seiten genau an. Nimm die Frucht in die Hand und spüre, welche Empfindungen davon ausgehen – das Gewicht, die Kühle. Wie fühlt es sich an, wenn du die Orange in der Hand ein wenig rollen oder von einer Hand in die andere fallen lasst? Streiche mit den Fingerspitzen über die Oberfläche – wie fühlt sich das an?

Dann beginn die Orange zu schälen. Nimm bewusst wahr, wie es sich anfühlt, die Schale mit den Fingern zu öffnen. Wie hört es sich an? Was wird beim Öffnen als Erstes sichtbar? Nimm den Duft wahr und ganz zuletzt beiße hinein - achte bewusst auf das Gefühl an den Lippen, den Zähnen, der Zunge. Genießen den Geschmack und spüre dem Bissen nach. Lass dich darauf ein, mit allen Sinnen ganz im Moment zu sein – und freue dich über die Veränderung... Wir wünschen euch schöne achtsame Minuten und einen wunderbaren Tag! Wenn dir die Übung gefallen hat, schau doch gleich bei unserem neuen Psychologieblog: “Gut durchs Studium” vorbei. Dort findest du viele gute Tipps & Tricks für mehr Entspannung im Alltag. Den Link findest du wie immer in unserer BIO. #adventskalender



Kontakt:

Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne direkt unter:

Groh, Angelika Mag.a

Klinische und Gesundheitspsychologin und Psychotherapeutin, Beauftragte für studentische Frauenfragen

+43 1 720 12 86-13

angelika.groh@fh-vie.ac.at