Publikums- und Zielgruppenforschung

Einführung in die empirische Sozialforschung
Deskriptive und interpretative Methoden
Quantitative Methoden
Qualitative Methoden
Fragebogenentwicklung
Interviews
Fokusgruppen
Analyse, Auswertung und Interpretation quantitativer und qualitativer Ergebnisse.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Hussy, W., Schreier, M., Echterhoff, G. (2013) Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor. Springer.

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Diskussion, Fallarbeit, Präsentation, Präsenzunterricht, Fernlehre, Gruppen- und Einzelarbeiten.

Prüfungsmethode

Schriftliche Endprüfung (70%).
Inhaltliche Kriterien: Grad der Problemerfassung und Problemcharakterisierung.
Formale Kriterien: Vollständigkeit der Antworten, sprachliche Differenziertheit und Eigenständigkeit der Ergebnisdarstellung.
Immanente Leistungsbeurteilung (30%): Einzel- und Gruppenarbeit und Präsentation inklusive bewerteter Teilprüfungen, aktive Beiträge während der Lehrveranstaltungen, Komplexität der Lösungen hinsichtlich Fach- und Methodenkompetenz, Qualität von Präsentationen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Keine.

Schnellinfos

Studiengang

Produktionsmanagement Film, TV und Streaming (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2024

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach Abschluss dieser Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage,
Grundlegende Ziele der empirische Sozialforschung zu beschreiben,
Den Unterschied zwischen deskriptiver und interpretativer sowie zwischen quantitativen und qualitativen Methoden zu erklären,
Eigenständig Fragebögen, Interviewleitfaden sowie Leitfäden für Fokusgruppen zu entwerfen,
Interviews und Fokusgruppen durchzuführen,
Grundlegende Methoden der qualitativen und quantitieren Datenanalyse anzuwenden,
Ergebnisse zu analysieren und korrekt zu interpretieren.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

1702-23-01-VZ-DE-31