SDGs und Hintergrundinfos

SDGs – Sustainable Development Goals


SDGs:
FH-Schwerpunkte

Unsere Fachhochschule hat folgende der Global Goals als Schwerpunkte für die Folgejahre ausgewählt:

  • Ziel 4 – Hochwertige Bildung: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern
    Goal
    4: Quality Education
  • Ziel 5 Geschlechter-Gleichheit: Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen
    Goal 5: Gender Equality
  • Ziel 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern
    Goal 8:
    Decent Work and Economic Growth
  • Ziel 10 – Weniger Ungleichheiten: Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern
    Goal 10: Reduce Inequality
  • Ziel 11 Nachhaltige Städte und Gemeinden: Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten
    Goal 11: Sustainable Cities and Communities
  • Ziel 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
    Unterziel 12.5: Bis 2030 das Abfallaufkommen durch Vermeidung, Verminderung, Wiederverwertung und Wiederverwendung deutlich verringern (Kreislauf Ökonomie)
    Goal 12:
    Responsible Consumption and Production
  • Ziel 13 Maßnahmen zum Klimaschutz: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen*
    Goal 13: Climate Action
  • Ziel 17 Partnerschaften zur Erreichug der Ziele: Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen
    Goal 17: Partnerships for the Goals

*In Anerkennung dessen, dass das Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Kli-maänderungen das zentrale internationale zwischenstaatliche Forum für Verhandlungen über die globale Antwort auf den Klimawandel ist.

vorheriger artikel
bild im slider
bild im slider
bild im slider
bild im slider
bild im slider
bild im slider
bild im slider
bild im slider
nächster artikel


United Nations Global Compact & respACT

Unsere FH ist 2017 dem United Nations Global Compact (UNGC) beigetreten, einer Plattform für Organisationen, die sich zur Einhaltung und Verbreitung von zehn Prinzipien verantwortungsvollen Handelns in den Bereichen Umwelt, Arbeitsrecht, Menschenrechte und Anti-Korruption verpflichten, sowie die Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen aktiv unterstützen. Über die Aktivitäten und Wirkungen legt die FH des BFI mindestens zweijährlich, öffentlich Bericht ab.
Die lokalen Netzwerke des UN Global Compact (Netzwerk Österreich) treiben die Initiative in den jeweiligen Ländern voran – sie sind Ansprechpartner für Fragen zu den zehn Prinzipien und den 17 UN Sustainable Development Goals und dienen als Dialog- und Lernplattformen.

Unsere FH ist auch Mitglied von respACT – austrian business council for sustainable development, Österreichs führende Unternehmensplattform für verantwortungsvolles Wirtschaften. Eine zentrale Rolle nimmt der Lenkungskreis, das sogenannte Board (ehemals: Steering Committee), ein.


PRME – Principles for Responsible Management Education

Mit der UNGC-Initiative Principles for Responsible Management Education (PRME) sollen bis 2030 SDGs durch verantwortungsvolle Managementausbildung verwirklicht werden – siehe auch PRiMEtime Blog