FH-Working Papers

Folgende Working Papers wurden an der Fachhochschule des BFI Wien veröffentlicht:


Working Papers 2018

Nr. 104/2018 (HQ-Standort Wien)

Emerging Market Multinationals in Europe – Implications for a Smart Location Policy


Nr. 103/2018 (HQ-Standort Wien)

Impact of Chinese Multinationals on Global Labor Conditions and European Strategies


Nr. 102/2018 (Human Factors; Projektmanagement und Organisation)

Vom Umgang mit Unerwartetem − Human Factors-Praktiken für ProjektmanagerInnen


Nr. 101/2018 (STRATOS)

Politisches Risikomanagement aus der Perspektive österreichischer Managerinnen und Manager


Nr. 100/2018 (HQ-Standort Wien Logistik und Transportmanagement, MA Projektmanagement und IT)

Typologisierung der Headquarters in Wien im Hinblick auf die Nachhaltigkeit


Nr. 99/2018 (HQ-Standort Wien)

Regionale Headquarters lateinamerikanischer Multinationals in Wien


Nr. 98/2018 (FH des BFI Wien)

Das neue europäische private Altersvorsorgeprodukt PEPP (Pan European Personal Pension Product) und seine Marktgängigkeit im Binnenmarkt


Working Papers 2017

Nr. 97/2017 (Human Factors; Projektmanagement und Organisation)

Management des Unerwarteten: Eine organisationstheoretische Sicht


Nr. 96/2017 (Projektmanagement und Organisation)

Erfolgreiches Management von Unsicherheit in Projekten


Nr. 95/2017 (Human Factors; Projektmanagement und Organisation)

Was das Projektmanagement von der Human Factors Forschung lernen kann – Möglichkeiten der Übertragung


Nr. 94/2017 (HQ-Standort Wien)

Best Practice nachhaltige Standortentwicklung


Nr. 93/2017 (HQ-Standort Wien)

Standortkriterien zur nachhaltigen Ansiedlung von regionalen Headquartern


Working Papers 2013

Nr. 82/2013 (FH des BFI Wien)

Modelle, Normen und Methoden des Qualitätsmanagements und ihre Praktikabilität für die hochschulische Qualitätssicherung


Nr. 81/2013 (Bank und Finanzwirtschaft)

Jump Diffusion Models for Option Pricing vs. the Black Scholes Model


Nr. 80/2013 (Bank und Finanzwirtschaft)

Spread Risk und Solvency II. Vergleich internes Modell vs. Standardansatz


Nr. 79/2013 (Projektmanagement und Organisation)

The Strategic Importance of Intercultural Competency for Project Managers in the 21st Century


Working Papers 2012

Nr. 78/2012 (Projektmanagement & IT)

Avatare und soziale Kompetenz von ProjektleiterInnen in globalen virtuellen Projektteams


Nr. 77/2012 (Bank- und Finanzwirtschaft/ Quantitative Asset and Risk Management)

A practical guide to the use of the chain-ladder method for determining technical provisions for outstanding reported claims in non-life insurance


Nr. 76/2012 (Bank und Finanzwirtschaft)

Immobilienindizes als Zeitreihe und als Funktion makroökonomischer Variablen


Nr. 75/2012 (Quantitative Asset and Risk Management)

Konzept zur Datenhaltung für Forschungszwecke


Nr. 74/2012 (Quantitative Asset and Risk Management)

Die Eigenmittelanforderungen an Versicherungen im Standardansatz von Solvency II


Nr. 73/2012 (Quantitative Asset and Risk Management)

Solvency II Derzeitige und künftige Anforderungen an das Meldewesen der Versicherungen


Nr. 72/2012 (Bank und Finanzwirtschaft)

Solvency II Eine politökonomische Perspektive auf die europäischen Regulierungen im Versicherungssektor


Nr. 71/2012 (Bank- und Finanzwirtschaft/Quantitative Asset and Risk Management)

Governance under Solvency II a description of the regulatory approach and an introduction to a governance system checklist for the use of small insurance undertaking


Nr. 70/2012 (Bank- und Finanzwirtschaft/Quantitative Asset and Risk Management)

QIS5: A review of the results for EEA Member States, Austria and Germany


Nr. 69/2012 (Technisches Vertriebsmanagement)

Aus der Praxis für die Praxis: Didaktik Best Practice aus dem Studiengang TVM Praxisbeispiele zum LV-Typ Projektarbeit


Nr. 68/2012 (Quantitative Asset and Risk Management)

A new copula approach for high-dimensional real world portfolios


Working Papers 2011

Nr. 67/ 2011 (Bank- und Finanzwirtschaft/Quantitative Asset and Risk Management)

Versicherungswirtschaft in Russland Chancen und Risiken der ausländischen Unternehmen auf dem russischen Versicherungsmarkt


Nr. 66/ 2011 (Technisches Vertriebsmanagement)

Aus der Praxis für die Praxis Didaktik Best Practice aus dem Studiengang TVM


Nr. 65/2011 (FH des BFI Wien)

Internationalisierung und berufsbegleitendes Studieren


Nr. 64/2011 (Bank- und Finanzwirtschaft/Quantitative Asset and Risk Management)

Solvency II Eine Übersicht


Nr. 63/2011 (Technisches Vertriebsmanagement)

Zur Methode der psychoanalytischen Organisationsbeobachtung


Archiv 2004-2010

Falls Sie Interesse an einer der archivierten Publikationen haben, wenden Sie sich bitte per Mail an: victoria.boehm@fh-vie.ac.at


Working Papers 2010

Nr. 62/2010 (Projektmanagement und IT)

Motivationsfördernde Maßnahmen und Anreizsysteme für Projektpersonal an Hochschulen am Beispiel der Fachhochschule des BFI Wien


Nr. 61/2010 (Projektmanagement & IT)

Virtuelle Arbeitsumgebungen Zukünftige Arbeitswelten von geographisch verteilten Projektteams?


Nr. 60/2010 (Fachhochschule des BFI Wien)

Gibt es Zwillingskompetenzen? Untersuchung 2010 mit dem KODE® System


Nr. 59/2010 (International Banking and Finance)

Bankenregulierung in der Krise


Nr. 58/2010 (International Banking and Finance)

Einflüsse der internationalen Finanzkrise auf den Finanzsektor Russlands


Working Papers 2009

Nr. 57/2009 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Unternehmenssteuerung in der Krise mittels Break-Even-Analyse


Nr. 56/2009 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Hohe Manager/innengehälter unter Rechtfertigungsdruck


Nr. 55/2009 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Attractiveness of India and China for Foreign Direct Investment. A Scoreboard Analysis


Nr. 54/2009 (Projektmanagement & IT)

Analyse und Vergleich der Projektmanagement-Standards von OGC, pma sowie PMI


Working Papers 2008

Nr. 53/2008 (International Banking and Finance)

Simple Time-Varying Copula Estimation


Nr. 52/2008 (International Banking and Finance)

The Economic Versus the Social & Cultural Aspects of the European Union. Reflections on the state of the Union and the roots of the present
discontent among EU citizens


Nr. 51/2008 (International Banking and Finance)

Theoretical Approaches to Regional Governance


Nr. 50/2008 (Logistik und Transportmanagement)

Chancen und Perspektiven für die Wiener Wirtschaft im Kontext der Europaregion Mitte (Centrope)


Nr. 49/2008 (Logistik und Transportmanagement)

Die Nutzung der beruflichen Qualifikation von Migrantinnen und Migranten aus Centrope


Nr. 48/2009 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Wirtschaftliche Verflechtungen in der CENTROPE Region


Nr. 47/2008 (International Banking and Finance)

The Implementation and the Consequences of Basel II


Nr. 46/2009 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Prävention von Fraudhandlungen anhand der Gestaltung der Unternehmenskultur


Nr. 45/2008 (International Banking and Finance)

Die Staatsfonds und ihre steigende Bedeutung auf den internationalen Finanzmärkten


Nr. 44/2008 (International Banking and Finance)

Die Vereinbarung Basel II – Einflüsse auf den russischen Finanzsektor


Nr. 43/2008 (International Banking and Finance)

Slovenian Banking Sector Experiencing the Implementation of Capital Requirements Directive


Nr. 42/2008 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Was ist eine Diplomarbeit?


Working Papers 2007

Nr. 41/2007 (FHplus)

An empirical investigation of the short-term relationship between interest rate risk and credit risk


Nr. 40/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Synergiecontrolling im Rahmen von Mergers & Acquisitions


Nr. 39/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Vor- und Nachteile einer Integration von internem und externem Rechungswesen auf Basis der IFRS


Nr. 38/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Moderne Budgetierungskonzepte auf dem Prüfstand


Nr. 37/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Was spricht eigentlich gegen Studiengebühren?


Nr. 36/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Berufsbegleitendes Fachhochschulstudium und Internationalisierung – ein Widerspruch?


Nr. 35/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Reduktion des Nachbesetzungsrisikos von Fach- und Führungskräften mittels Nachfolgemanagement


Working Papers 2006

Nr. 34/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Europäischer Steuerwettbewerb in der Diskussion


Nr. 33/2007 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Unternehmensbewertung im Rahmen von M&A-Transaktionen anhand von Fallbeispielen


Nr. 32/2006 (Quantitative Asset and Risk Management)

Copula-based top-down approaches in financial risk aggregation


Nr. 31/2006 (Bank und Finanzwirtschaft)

The Development of Austrian Financial Institutions in Central, Eastern and South-Eastern Europe


Nr. 30 /2006 (FH des BFI Wien)

Wissensbilanzierung an Hochschulen


Nr. 29/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Maßnahmen zur Ratingverbesserung


Nr. 28/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Auswirkungen der Globalisierung auf die Entwicklungsperspektiven der russischen Volkswirtschaft


Nr. 27/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Betreuung von Diplomarbeiten an Fachhochschulen


Nr. 26/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Anmerkungen zum Fachhochschul-Ranking der Zeitschrift INDUSTRIEMAGAZIN


Nr. 25/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

The Role of Women in Industrialization


Nr. 24/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Verrechnungspreisproblematik in dezentralisierten Unternehmen


Nr. 23/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Planung und Budgetierung


Nr. 22/2006 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Steueroptimale Rechtsform


Working Papers 2005

Nr. 21/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Wohnraumförderung und Wohnraumversorgung in Wien


Nr. 20/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Structuring the uses of Innovation Performance Measurement Systems


Nr. 19/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Die Berücksichtigung von Ungewissheit und Risiko in der Investitionsrechnung


Nr. 18/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Thermentourismus in der Ziel 1-Region Burgenland und in Westungarn als Mittel für nachhaltige Regionalentwicklung?


Nr. 17/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Ökonomische Abschreibung als Ansatz zur Preisrechtfertigung in regulierten Märkten


Nr. 16/2005 (Bank und Finanzwirtschaft)

Aktives versus Passives Portfoliomanagement


Nr. 15/2005 (Quantitative Asset and Risk Management)

Aggregation von Kredit- und Marktrisiko


Nr. 14/2006 (FHPlus)

Ratingmodelle österreichischer Banken


Nr. 13/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Corporate Governance im Kontext Investoren-orientierter Unternehmensbewertung


Nr. 12/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

10 Jahre Österreich in der EU


Nr. 11/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Monetary Policy’s New Trade-Offs?


Nr. 10/2005 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Aktuelle Entwicklungen im österreichischen Fachhochschul-Sektor und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für berufsbegleitende Studiengänge


Working Papers 2004

Nr. 09/2004 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Added Values durch Business Angels


Nr. 08/2004 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Finanzanalyse – empirische Befunde als Brennglas oder Zerrspiegel für das Bild eines Berufsstands?


Nr. 07/2004 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Wirtschaftliche Entwicklung, Steuerwettbewerb und politics of scale


Nr. 06/2004 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser Grenzkostenrechnung


Nr. 05/2004 (FH des BFI Wien)

Europäischer Steuerwettbewerb, Basel II und IAS/IFRS


Nr. 04/2004 (Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung)

Wohin und zurück? Die Steuerreform 2004/2005 und ihre Kritik


Nr. 03/2004 (FHPlus)

Kreditrisikomodelle. Mit Kalibrierung der Input-Parameter


Nr. 02/2004 (FHPlus)

Finanzsystemstabilität und Basel II


Nr. 01/2004 (Quantitative Asset and Risk Management)

Die IRB Formel. Zur Berechnung der Mindesteigenmittel für Kreditrisiko