ALMA live an der FH des BFI Wien

Im Rahmen eines von der OBVSG (Die Österreichische Bibliotheken und Service GmbH) und dem Anbieter ExLibris betreuten Bibliotheksprojektes erfolgte an der FH des BFI Wien zwischen Oktober 2019 und September 2020 die sukzessive Ablöse des laufenden Bibliothekssystems ALEPH und die Implementierung des neuen Systems „ALMA“. Dieses Vorhaben war Teil eines seit Jahren andauernden Umstellungsprozesses an zahlreichen FHs, Unis und anderen hochschulischen Einrichtungen.

Im Gegensatz zu ALEPH, das hauptsächlich für den Nachweis von Printmedien entwickelt wurde, ist ALMA eine cloudgestützte Service Plattform, die neben gedruckten, auch elektronische und digitale Materialien in einer einzigen Oberfläche verwaltet.

Eine Woche nach dem Go-Live von ALMA am 1. September ging auch das neue User-Interface unserer Bibliothekssuchmaschine PRIMO online.

Durch die neue Oberfläche gestalten sich Recherche, Vormerkung entlehnter Medien und das Managen des eigenen UserInnen-Profils erheblich leichter. Der Login über die Shibboleth-Authentifizierung funktioniert jetzt neu mit den FH-Zugangsdaten.

Der stark erweiterte Bestand an Datenbanken, E-Books und E-Journals lässt sich nun zentral in PRIMO suchen. Die Darstellung auf mobilen Endgeräten wurde ebenfalls optimiert.