Perspektivenwechsel…China mal anders…


Des erstmals im Wintersemester 2019/20 angebotene Programm „Chinese Language, Business and Culture“ stieß auf breites Interesse bei unseren Studierenden. Vor einer hochrangigen Jury - Top-Manager und chinesischer Wirtschaftsattaché in Wien - präsentierten die Studierenden ihre Ergebnisse und wurden ausgezeichnet.

Großes Interesse am Chinesischkurs an der FH des BFI Wien

Zum ersten Mal wurde das innovative Programm, das neben Aspekten der Wirtschaft auch auf Kultur und Sprache eingeht, im Wintersemester 2019 angeboten. Das Interesse der Studierendenden war sehr groß. Rektor Andreas Breinbauer zeigt sich darüber hoch erfreut. „In kürzester Zeit war der Kurs ausgebucht. Wir haben die Teilnahmezahl limitiert, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer optimal betreut werden können. Das innovative Programm hat genau in die richtige Lücke getroffen. Als international agierende Hochschule ist es uns wichtig, unsere Studierenden mit Kompetenzen auszustatten, die für ihre Karriere zielführend sind. Die Wertigkeit des Kurses wurde von der Präsenz von Top-Managern chinesischer Unternehmen sowie den Besuch des chinesischen Wirtschaftsattachés bei der Abschlussveranstaltung unterstrichen. Ich bin sehr stolz auf unsere Studierenden, die mit ihren Abschlusspräsentationen der hochkarätigen Jury eindrucksvoll ihr Wissen über die chinesische Sprache, Business und Kultur bewiesen. Ich bedanke mich nochmals bei den Vertretern der chinesischen Botschaft und den Topmanagerinnen und Topmanagern für ihren Besuch und ihre Unterstützung.“

Die Repräsentanten der Chinesischen Botschaft der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) und der China Shougang International Company prämierten die beste Präsentation der Studierenden.

Die Themen in Übersicht:

  1. Chinese tradition festivals vs. European
  2. Chinese food culture in our eyes
  3. China’s investment in Europe
  4. Our view on Chinese value
  5. Belt and Road Initiative

Nach ausführlicher Begutachtung und Beratung - die Wahl fiel den Juroren schwer, da die Qualität der Präsentation durchweg erstklassig war - kürte die Jury die Gruppe mit dem Thema „China’s investment in Europe“ zum würdigen Sieger.

Realisiert wurde der Kurs durch das International Office unter der Leitung von Ingrid Pleschberger. Für die Vermittlung des Know-how steht Shan Luo mit ihrer Expertise zu Sprachkompetenz, Businesserfahrung und kulturellen Aspekten. Von ihrem umfassenden Netzwerk mit spannenden Gastlektorinnen und Gastlektoren profitierten die Studierenden im Besonderen.

Das Programm „Chinese Language, Business and Culture” findet regelmäßig einmal pro Semester statt und steht allen Studierenden der FH des BFI Wien, Hochschule für Wirtschaft, Management & Finance offen.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Ewa Martyna-David vom International Office.

Copyright Fotos: H. Rybar Presse, hf4311@gmail.com