Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der weltweit fortschreitenden Coronavirus (SARS CoV-2)-Infektionen informiert die FH des BFI Wien zu folgenden Maßnahmen

Die Fachhochschule verfolgt die aktuelle Entwicklung im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronaviruses sehr aufmerksam und beobachtet auch die Informationen des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, das über die aktuelle Situation informiert (siehe hierzu die vom BMBWF eingerichtete Website: www.bmbwf.gv.at/corona).

Aktuelle Entwicklungen - 16. März 2020

Schließung der Hochschule an allen Standorten bis voraussichtlich 14. April 2020.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Verschärfungen das öffentliche Leben betreffend, bleibt die FH des BFI Wien für ALLE Studierenden, MitarbeiterInnen sowie nebenberuflich Lehrenden bis voraussichtlich 14. April 2020 geschlossen.

  • Die Umstellung auf Distance Learning bleibt aufrecht erhalten.
  • Alle Prüfungen wurden abgesagt.
  • Unseren Studierenden im Ausland empfehlen wir dringend, nach Österreich zurück zu kehren!

Hier finden Sie eine Videobotschaft zur Rückreise nach Österreich des Bundesministeriums für Europäische und internationale Angelegenheiten: https://www.bmeia.gv.at/

Über weitere Entwicklungen die Hochschule betreffend werden wir Sie per Mail informieren.

---------------------------------------------------------------------------------------

Studierende, die derzeit im Ausland sind (Auslandssemester)

Die Fachhochschule des BFI Wien möchte Sie darüber informieren, dass das Bundesministerium für Europäische und internationale Angelegenheiten allen österreichischen Reisenden dringend rät, die Heimreise anzutreten. Wenn Sie aus Ihrem Auslandssemester vorzeitig zurückkehren wollen, kontaktieren Sie den Mobilitätskoordinator Mag. Claus Inanger und Ihre Studiengangsleitung.

Studierende, die zu einer IWO im Ausland angemeldet sind

Die Fachhochschule des BFI Wien möchte Sie darüber informieren, dass das Bundesministerium für Europäische und internationale Angelegenheiten aufgrund der zur Zeit zunehmenden Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr empfiehlt, von allen nicht notwendigen Reisen abzusehen.

Dieser Empfehlung schließen wir uns vorbehaltlos an und raten Ihnen dringend davon ab, an der Internationalen Woche teilzunehmen.

Bitte kontaktieren Sie die Internationale Koordinatorin Mag.a Claudia Redtenbacher und Ihre Studiengangsleitung.


----------------------------------------------------------------------------------------

Das BMBWF (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) hat heute eine Direktive ausgegeben, die wir als Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des COVI -19 Virus jedenfalls befolgen.

Das bedeutet im Konkreten:

Lehrbetrieb

  • Der PRÄSENZ-Lehrbetrieb der FH des BFI Wien wird an ALLEN Standorten (Wohlmutstraße und MQM) ab morgen 11. März bis einschließlich 14. April 2020 eingestellt und auf distance / home/ virtuelle Lehre umgestellt.
  • Welche LVs auf Distance Lehre umgestellt werden und welche aus didaktischen oder organisatorischen Gründen verschoben werden, wird direkt von Ihrer jeweiligen Studiengang in den nächsten Tagen kommuniziert (Studiengangsleitung bzw. Fachbereichsleitung).

Prüfungen

  • Alle Prüfungen sind abgesagt.

Bibliothek

  • Die Bibliothek ist bis voraussichtlich 14. April geschlossen.

Aufenthalt

  • Der Aufenthalt an der FH ist nicht erlaubt. Die Serviceeinrichtungen (Sekretariat, IT, IO) sind telefonisch und per Mail erreichbar.

Veranstaltungen

  • ALLE Veranstaltungen (Open House, Buchpräsentationen, IP, International Weeks etc.) im Zeitraum vom 11.03. – 14.04.2020 sind bis auf Weiteres abgesagt bzw. finden zu einem anderen Termin statt.

Task Force Coronavirus

Die FH des BFI Wien hat eine Task Force Coronavirus eingerichtet. Diese steht in Kontakt mit den zuständigen Behörden. Über aktuelle Entwicklungen die Hochschule betreffend erfolgen zeitnah Informationen über die Informationskanäle der FH (E-Mail, Moodle).

Allgemeine Hinweise

Kontaktieren Sie folgende Rufnummern:

Die Infoline der AGES zum Coronavirus ist derzeit 24 Stunden unter der Nummer 0800 555 621 erreichbar.

Die telefonische Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygieneempfehlungen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz:

  • Waschen Sie sich Ihre Hände (mind. 20 sek.) regelmäßig mit Wasser und Seife sowie alkoholhaltigen Desinfektionsmitteln (in den öffentlich zugänglichen Toiletten der FH angebracht) https://youtu.be/HwMDo_QZkkI.
  • Wenn Sie husten oder niesen, bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch bzw. Ihrer Ellenbeuge (nicht mit den Händen); entsorgen Sie das Papiertaschentuch umgehend und waschen Sie danach Ihre Hände.
  • Vermeiden Sie den Kontakt zu kranken Menschen, die an Fieber und Husten leiden.

Bei dringenden Verdachtsfällen an der FH BFI Wien halten Sie bitte die empfohlene Vorgehensweise des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung ein:

Informieren Sie sofort die Geschäftsführung. Diese tritt mit den örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden in Kontakt, um die Meldung durchzuführen.

Reisen

Das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten hat derzeit in Zusammenhang mit dem Virus (partielle) Reisewarnungen für folgende Länder bzw. Regionen ausgegeben:

Frankreich, Iran, Italien , Niederlande, Russland, Schweiz, Spanien, Südkorea, Ukraine und Vereinigtes Königreich. Eine partielle Reisewarnung wurde für China ausgesprochen.

Updates zu Reisewarnungen finden Sie hier: https://www.bmeia.gv.at/.

Reisen in diese Länder bzw. Regionen sind zu vermeiden.

Aufgrund der nicht vorhersehbaren Ausbreitung des Virus empfehlen wir, den Status von nicht genannten Reiseländern bzw. Regionen vor Reisen auf der Website des BMEIA https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/ zu überprüfen.

Rückkehr nach Aufenthalten in Hochrisikoregionen

Wenn Sie bereits eine Reise in eine der Hochrisikoregionen unternommen haben, sollten Sie die Infoline der AGES zum Coronavirus unter 0800 555 621 kontaktieren.