Unternehmensbewertung

• Historische Entwicklung der Unternehmensbewertung • Bewertungsanlässe, Bewertungszwecke • Unterschiedliche Verfahren (Substanzwertverfahren, Mischverfahren, Ertragswertverfahren, Sicherheitsäquivalenzmethoden, Multiplikatormethode) • Kapitalkostenermittlung (CAPM, WACC) • Prognose der erforderlichen Datengrundlagen • Berücksichtigung der Besteuerung in der Unternehmensbewertung • Bruttoverfahren (FCF-Methode) • Nettoverfahren (FTE-Methode) • Phasen und Akteure bei Mergers & Acquisitions • Due Diligence • Post-Merger-Integration Management • Demerger-Management Ausblick Wertorientiere Unternehmenssteuerung

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Peemöller (Hrsg.) (2014): Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, NWB Verlag; 6. Auflage.

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Diskussion und Präsentation von ausgearbeiteten Beispielen durch die Studierenden, Wissensüberprüfungen

Prüfungsmethode

LV mit immanentem Prüfungscharakter: 30 Punkte Übungsteil, 70 Punkte schriftliche Endklausur

Voraussetzungen laut Lehrplan

Bilanzierung und Bilanzanalyse, Investitionsrechnung und Finanzierung, Kostenrechnung und Controlling

Schnellinfos

Studiengang

Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

4 SS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage: • die wichtigsten Verfahren zur Bewertung von Unternehmen zu erläutern • die dafür notwendigen Datengrundlagen strukturiert aufzubereiten • bei der Auswahl, der Bewertung sowie der Integration von Akquisitionsobjekten aktiv mitzuwirken Die Lernergebnisse dieser Lehrveranstaltung beziehen sich hauptsächlich auf folgende (International) Programme Learning Outcomes: LO 3.2 LO 4.1 LO 5.1

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0389-20-01-BB-DE-46a