Requirements Engineering & Testing

'- Vertiefung Scope Management und Software-Lifecycle (Verbindung, Verknüpfung und Abgrenzung zum Project-Lifecycle); - Anforderungsdokumentation (Lasten-/Pflichtenheft) für eine konkrete IT-Aufgabenstellung; - Testmanagement: Anwendung einfacher Testing-Tools für bereits erstellte IT-Ergebnisse

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Pohl/Rupp (2015): Basiswissen Requirements Engineering: Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level, dpunkt.verlag, 4. Auflage; Spillner/Linz (2012): Basiswissen Softwaretest: Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester - Foundation Level nach ISTQB-Standard, dpunkt.verlag, 5. Auflage

Lern- und Lehrmethode

Übung: Input und Übungen, Präsentationen und Diskussionen

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung (Qualität der von den Studierenden erledigten Arbeitsaufträge, Präsentationen etc.)

Voraussetzungen laut Lehrplan

Module PM Basics, PM Advanced

Schnellinfos

Studiengang

Projektmanagement und Informationstechnik (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

2.00

Unterrichtssprache

Englisch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2021

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sind die Studierenden in der Lage: - Anforderungen (Requirements) an ein Projekt gezielt zu erheben, zu analysieren und zielorientiert aufzubereiten - Aufwand von Projekten anhand von den verbreitesten Schätzmethoden zu bestimmen - die Bedeutung und die wichtigsten Methoden des Softwaretestens und deren Integration in dem Softwareentwicklungsprozess zu erläutern sowie für eine gering komplexe Aufgabenstellung mittels Testing-Tools selbst umzusetzen.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0387-17-01-VZ-DE-24