Rechtsanpassung im Arbeitsverhältnis

• Vertragsrechtliche Anpassung des Arbeitsverhältnisses an veränderte wirtschaftliche, rechtspolitische, organisatorische, technische, berufliche, soziale, familiäre und persönliche Rahmenbedingungen mit Fokus auf Fehlzeiten, • Auszeiten und Flexibilität zur Herstellung und Wahrung einer Work-Life-Balance, zur Aus- oder Weiterbildung, zur Rehabilitation oder zum Übergang in die Alterspension; • Urlaub, Krankenstand, Pflegeurlaub, Pflegekarenz, Elternkarenz, sonstige Karenzierung, • erhöhter Arbeitsbedarf, Abbau von Zeitguthaben, Aussetzung und Wiedereinstellung, Wiedereingliederung, Rehabilitation • Sabbatical, Bildungskarenz, • Altersteilzeit, Dienstverhinderung, Kurzarbeit.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Brandl/Wesener, Arbeitsrecht für Lohnverrechner, dbv, aktuelle Auflage; Brodil (Hrsg.), Civiles im Arbeitsrecht, Manz, Wien 2012; Jabornegg/Resch/Stoffels, Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht, Manz, Wien 2007; Bydlinski, Die Übertragung von Gestaltungsrechten, Manz, Wien 1986; Hörzer/Lehrer, Urlaub, Krankenstand und andere Dienstverhinderungsgründe, dbv, aktuelle Auflage. Magerl/Thamm, Muster für den arbeitsrechtlichen Schriftverkehr, Manz, Wien 2015; Steinlechner/Maska/Gleißner, Arbeitsrechtliche Maßnahmen in Krisenzeiten, Manz, Wien 2009;

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Gruppenarbeit, Referate, Diskussion, Fallbesprechungen, juristische Recherche, juristisches Schreiben.

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung und schriftliche Abschlussprüfung.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Grundlagen zum angewandten Arbeitsrecht

Schnellinfos

Studiengang

Digital HR Management und angewandtes Arbeitsrecht (Master)

Akademischer Grad

Master

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

2 SS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, • vertragliche Änderungs- und Widerrufsvorbehalte zweckmäßig auszuüben, • den Bedarf von Versetzungen und Änderungskündigungen zu erheben und diese rechtssicher durchzuführen • sowie Sondervereinbarungen über Fehlzeiten, Auszeiten oder reduzierte und erhöhte Arbeitszeiten im Arbeitsverhältnis unter Rückgriff auf Muster zur konzipieren.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

1705-21-01-BB-DE-17