Produktionskalkulation

• Produktionskalkulationen in verschiedenen Gattungen und Genres aus der Sicht von Produktionsleitung, Herstellungs- und Aufnahmeleitung. • Kalkulation technischer Hilfsmittel (Special Equipment) • Einsatz spezifischer Kalkulationssoftware.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Eder, D., Keil, K. (Hg), (2010): Finanzierung von Film- und Fernsehwerken, München, vistas, Berlin. Hülsmann, M, Grapp, J. (Hg) (2008): Strategisches Management für Filmproduktionen, Oldenbourg, München. Zettl, H., (2009): Television Production Handbook, International Edition, Cengage Learning Services, Wadsworth.

Lern- und Lehrmethode

Präsenzunterricht, Diskussionen, Fallanalysen, Im Übungsteil Gruppenübungen, Präsentationen.

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung (Mitarbeit), Gruppenarbeit, schriftliche Abschlussprüfung

Voraussetzungen laut Lehrplan

LV "Techniken der Drehplanentwicklung"

Schnellinfos

Studiengang

Film-, TV- und Medienproduktion (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

6.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2021

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Ja

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, • die kalkulatorischen Grundlagen von Film-, TV- und Medienproduktion auf der Basis von Drehplänen und technischen Spezifikationen aufzubereiten, • die kalkulatorische Basis kleinerer Produktionen zu erarbeiten ansruchsvollere Assistenztätigkeiten der Produktions- oder Herstellungsleitung von fiktionalen und nonfiktionalen Produktionen ausfüllen.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0702-16-01-VZ-DE-M13