Logistik-Controlling

Grundlagen und Ausprägungen des Logistikcontrolling, Logistikkosten- und leistungsrechnung, Logistikprozesskostenrechnung, Praktische Übungen mit der Logistikkostenrechnung und Anwendung in Informationssystemen, Berichtswesen für die Logistik, Preiskalkulation in der Logistik Strategi-sches Logistikcontrolling: Logistikportfolioanalyse, Kennzahlensysteme für Logistik; Logistikbenchmarking Grundlagen und Ausprägungen des Supply Chain Controlling, Vergleich mit Logistikcontrolling, Spezifische Instrumente des Supply Chain Controlling

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Weber, Wallenburg (2010): Logistik & Supply Chain Controlling, Stutt-gart, 6. Auflage (Schäffer-Poeschel-Verlag) Hopp, W. J., & Spearman, M. L. (2008). Factory physics. McGraw-Hill/Irwin series operations and decision sciences. New York, NY: McGraw-Hill/Irwin/Irwin SILVER, E. A., PYKE, D. F., PETERSON, R., & SILVER, E. A. (1998). In-ventory management and production planning and scheduling. New York, Wiley Journal of Business Logistics

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion

Prüfungsmethode

LV-immanenter Prüfungscharakter

Voraussetzungen laut Lehrplan

aus allen Modulen des Fachbereichs

Schnellinfos

Studiengang

Logistik und Transportmanagement (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

2.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2022

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

5 WS

Incoming

Ja

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Der/die AbsolventIn besitzt nach Abschluss diese Moduls Kenntnisse und Verständnisse über inner- und überbetriebliche Materialflusssysteme: Beginnend vom überbetrieblichen, physischen Transport über die innerbetriebliche Förderung bis hin zur Lagerung und Manipulation von Gütern und Möglichkeiten zur Verwaltung dieser mittels technischer Hilfsmittel über die technische Abbildung und Steuerung von inner- und überbetrieblichen Materialflüssen in Informationssystemen gelernt und in praktischen Beispielen geübt. Die physischen uns informationstechnischen Materialflüsse wurde durch kaufmännische Betrachtungen und monetäre Quantifizierung ergänzt. Die Absolventin/der Absolvent verfügt über fundierte Kenntnisse in den Bereichen der Logistiktechnologie (Barcode, RFID, Lagertechnik, Logistiksoftware) sowie über unterstützende IT-Systeme (ERP & APS-Systeme), kennt deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis und weiß diese als Wertschöpfungs- & Optimierungspotential einzusetzen. Detaillierte Kenntnisse im Bereich des Logistik-Controllings sowie der damit verbundenen Kennzahlen können als elementare Steuerungsinstrument eingesetzt werden.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0391-11-01-VZ-DE-49a