Kontraktlogistik

- Logistikprozesse - Logistiktechnologie - Rechtliche Rahmenbedingungen für Kontraktlogistiklösungen - Modellierung von Logistikprozessen - Kalkulation von Logistikleistungsprozessen - Kapazitierung von Logistikprozessen - Verwendung von Informationstechnologie bei Logistikprozessen - Controlling - Analyse von Logistikausschreibungen - Präsentation von Kontraktlogistikangeboten

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Martin, H. (2014): Transport- und Lagerlogistik: Planung, Struktur, Steuerung und Kosten von Systemen der Intralogistik. Wiesbaden: Springer Vieweg. Mühlencoert, T. (2012): Kontraktlogistik-Management. Gabler Verlag, Wiesbaden Schulte, C. (2017): Logistik: Wege zur Optimierung der Supply Chain. 7. Auflage, Vahlen. Ten Hompel, M. / Schmidt, Th. (2010): Warehouse Management: Organisation und Steuerung von Lager- und Kommissionierungssystemen (Intralogistik); Heidelberg, Dordrecht, London, New York. Springer.

Lern- und Lehrmethode

Präsenzlehre (Vortrag durch Lektor:in), blended learning, Selbststudienphasen, Ausarbeitung von Aufgabenstellung in Kleingruppen, Präsentation der Ergebnisse und Dokumentation.

Prüfungsmethode

Prüfungsmethode: immanente Leistungsfeststellung (49%, schriftliche Ausarbeitung, Präsentation, aktive Mitarbeit) und schriftliche Endprüfung (51%). Inhaltliche Kriterien: Grad der Problemerfassung und Problemcharakterisierung, Komplexität der Lösungen hinsichtlich Fach- und Methodenkompetenz. Formale Kriterien: Vollständigkeit der Antworten, sprachliche Differenziertheit und Eigenständigkeit der Ergebnisdarstellung.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine

Schnellinfos

Studiengang

Logistik und Transportmanagement (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

4 SS

Incoming

Ja

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, - Kontraktlogistik und dessen Umfänge zu nennen und zu erklären (1,2) - grundlegende Rechtliche Rahmenbedingungen für Kontraktlogistiklösungen zu nennen und zu erklären (1,2) - den Kontraktlogistik-Kundenprozess zu nennen und zu erklären (1,2) - organisatorische Lösungsansätze für die Umsetzung von Kontraktlogistiklösungen zu nennen und zu erklären (1,2) - Anforderungen an Kontraktlogistikleistungen zu analysieren und davon ausgehend Anforderungsprofile zu entwickeln (3,4) - kontraktlogistische Prozesse qualitativ und quantitativ zu modellieren und notwendige Kapazitätsbedarfe zu ermitteln (3,4) - die vorgesehenen Kontraktlogistikprozesse mit Kostenfaktoren und Kostentreibern zu modellieren und zu variabilisieren (3,4) - geeignete Controllingmaßnahmen für Kontraktlogistikprozesse zu erklären und umzusetzen (2,3) - Kontraktlogistiklösungen in geeignete Angebote umzusetzen und diese zu präsentieren (3,4)

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0391-21-01-VZ-DE-40