International Production Management

• Struktur und Prozesse internationaler Produktionen im medialen und Games-Bereich • Planung und Kalkulation von Produktionsprozessen in nationalen und internationalen Kontexten • Teamführung und Leadership cross-kultureller und internationaler Teams

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Hill (2018) International Business. Kerr (2016) Global Games.

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Blended Learning, Diskussion, Arbeit mit Projektmanagement-Software.

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung (Mitarbeit, Präsentation) und schriftliche Abschlussprüfung.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Medienwirtschaft 1, 2, 3 und 4

Schnellinfos

Studiengang

Interactive Media & Games Business (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Englisch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2022

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

5 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, • Produktionsprozesse interaktiver Medien und Games ganzheitlich zu betrachten und zu erläutern, • einen Produktionsprozess in Abstimmung mit technischen und künstlerischen AnsprechpartnerInnen zu entwickeln, • die einzelnen Produktionsschritte aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu planen, zu kalkulieren und zu steuern, • aktuelle Marktentwicklungen zu identifizieren und Erkenntnisse über Markttrends für die Produktentwicklung zu nutzen, • Teamprozesse in nationalen und internationalen Kontexten zu planen und zu leiten.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0865-19-01-VZ-DE-49b