Interaktives und visuelles Storytelling

• Funktionen des Storytellings • Elemente und Ablauf einer Geschichte • Didaktische Elemente bei der digitalen Aufbereitung von Storys • Konzepte zur Aufbereitung von interaktiven Inhalten im Überblick • Visuelles Storytelling • Storytelling in Computerspielen • Technische, künstlerische und didaktische Aspekte von Interactive Storytelling • Erstellen von Skripten für interaktive Anwendungen • Grundzüge der Modellierung dialogbasierter Geschichten im Interactive Storytelling • Anwendungsbeispiele aus dem linearen und non-linearen Bereich

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Crawford (2013): On interactive Storytelling Knauf (2012) Modellierung dialogbasierter Geschichten im Interactive Storytelling Nimmerfall (2012) Interactive Storytelling und Adventure Games

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Präsentation, Online-Aufgaben, Social Games.

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung (Mitarbeit und Arbeitsaufträge) und Abschlussprüfung (schriftliche Ausarbeitung von vorgegebenen Fragestellungen).

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine

Schnellinfos

Studiengang

Interactive Media & Games Business (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Vollzeit

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2023

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

2 SS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, • die Merkmale und Funktionsweise interaktiver Storys zu beschreiben, • didaktische Elemente bei der digitalen Aufbereitung von Storys wiederzugeben, • Konzepte für die Aufbereitung interaktiver Inhalte zu skizzieren, • technische, künstlerische und didaktische Aspekte von Interactive Storytelling-Anwendungen zu identifizieren, • die Unterschiede linearer und non-linearer Inhalte zu erklären, • Prinzipien des linearen und non-linearen Storytellings zu erläutern und anzuwenden.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0865-19-01-VZ-DE-16