Grundlagen des bürgerlichen Rechts

'- Abgrenzung: Recht-Staat und Privatrecht-Öffentliches Recht; Struktur der Rechtsordnung; Juristische Methodenlehre; - Rechtsfähigkeit, Geschäftsfähigkeit, Deliktsfähigkeit, Stellvertretung; - Sachenrecht (Besitz, Eigentum, beschränkte dingliche Rechte wie Pfandrecht, Dienstbarkeit etc); - Allgemeiner Teil des Schuldrechts (Vertrag, AGB-Kontrolle, Sittenwidrigkeit, Wurzelmängel wie zB Irrtum, Leistungsstörungen wie zB Verzug oder nachträgliche Unmöglichkeit, etc); Überblick über die Vertragsarten und ihre Charakteristika; - Schadenersatzrecht: Schaden, Kausalität, Rechtswidrigkeit, Verschulden; Haftung für das Verhalten anderer (Gehilfenhaftung), besondere Haftungstatbestände, insb Produkthaftung; - Überblick über das Konsumentenschutzrecht.

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreicher Absolvierung sind die Studierenden in der Lage, zivilrechtliche Probleme, die sich im Alltag des Wirtschaftslebens stellen (zB Willensmängel beim Vertragsabschluss, Leistungsstörungen wie Verzug oder Unmöglichwerden der Leistung), fundiert zu beurteilen und über komplexere Rechtsfragen effizient mit Rechtsberater/innen zu diskutieren.

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Kodes des bürgerlichen Rechts, Linde Verlag, aktuelle Auflage ; Perner/Spitzer/Kodek, Bürgerliches Recht, Manz Verlag, aktuelle Auflage.

Lern- und Lehrmethode

Integrierte Lehrveranstaltung: Vortrag, Case Studies, Diskussion

Prüfungsmethode

LV-immanenter Prüfungscharakter + Abschlussprüfung

Voraussetzungen laut Lehrplan

Keine

Schnellinfos

Studiengang

Projektmanagement und Informationstechnik (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2019

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

1 WS

Incoming

Ja

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0387-17-01-BB-DE-07

Name des/der Vortragenden

  • Dr. Johannes Schuster
    Mag. Florian Plöckinger