Future-Lab digitale Logistik

• Typisierung/Differenzierung von Digitalisierung/Automatisierung: Daten-/Informationsverarbeitung, physische Prozesse • Inhalte, Prinzipien und Management von digitalen Geschäftsmodellen • Sach- und Formalziele von Digitalisierung/Automatisierung von Geschäftsprozessen • Theoretische Konzepte aus Logistik- und Supply Chain Management insbesondere Modularisierung, Outsourcing, Netzwerktheorie, Netzwerkökonomie • Technische Entwicklungen wie Distributed Ledger, Robotik oder Software as a Service • Organisatorische Entwicklungen wie die Virtuelle Organisation, Modularisierung von Dienstleistungen, Plattformwirtschaft • Konzepte zur Entscheidungsfindung im unternehmerischen Kontext z.B. Transaktionskostentheorie, Komplexität von Technologie

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Chopra, S., & Meindl, P. (2016): Supply chain management: Strategy, planning, and operation. Göpfert, I. (Hrsg.) (2019): Logistik der Zukunft – Logistics for the Future: Logistikvisionen und erfolgreiche Strategien von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, 8. Auflage, Springer/Gabler. Leimeister, Jan Marco. (2020): Dienstleistungsengineering und -management: Data-driven Service Innovation. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg.

Lern- und Lehrmethode

Vorträge durch Praxisvertreter:innen, Workshops mit Vertreter:innen aus Logistik- und Supply Chain Beratungsunternehmen, Ausarbeitung von konkreten, praktischen Aufgabenstellung und Fallstudien, Präsentation und Diskussion von Ergebnissen aus o.g. praktischen Übungen.

Prüfungsmethode

Immanente Leistungsfeststellung 40 % (Mitarbeit, Gruppen- und Einzelaufgaben, Präsentationen). Open Book-Prüfung 60 % (schriftliche Ausarbeitung von vorgegebenen Fragestellungen).

Voraussetzungen laut Lehrplan

Module Logistics Excellence I und II, Module Agiles Management & digitale Transformation I und II

Schnellinfos

Studiengang

Akademischer Grad

Master

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2022

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Die Studierenden sind nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage, • die Ziele und Nutzen der Digitalisierung von Logistik- und Supply Chain Geschäftsprozessen Prozessen konzeptuell und anhand von praktischen Beispielen zu erklären (2), • Trends und Enabler in der Digitalisierung und Automatisierung von Logistikprozessen und Supply Chain Management zu benennen und zu erklären (2), • absehbare Entwicklungen in Logistik und Supply Chain Management zu erklären (2), • praktische Geschäftsmodelle und deren digitalen Wirkelemente in Logistik und Supply Chain Management zu nennen, zu erklären und zu analysieren (4), • die Bedingungen und Einflussfaktoren für/auf die Digitalisierung und Automatisierung von zu erklären, in der Praxis zu identifizieren und hier eine Bewertung der praktischen Optionen vorzunehmen, z.B. Verfügbarkeit von Daten/Informationen, Qualitätsanforderungen, Variabilität von Informations- und Güterflüssen (5), • praktische Maßnahmen als Antwort auf die Herausforderungen zukünftiger Digitalisierung und Automatisierung abzuleiten (6).

Kennzahl der Lehrveranstaltung

1392-21-01-BB-DE-22