Einführung Bankwirtschaft

• Grundlagen der Finanzintermediation • Finanzwirtschaftliche Grundbegriffe • Begriff und Erscheinungsformen von Finanzintermediären • Funktionen und Aufgaben von Finanzintermediären • Besonderheiten des Bankbetriebes • Finanzkontrakte bei symmetrischer und asymmetrischer Information • Erklärungsansätze zur Existenz von Banken • Bankbetriebs- und Bankleistungen • Rahmenbedingungen bankgeschäftlichen Handelns • Aufgaben von Finanzmärkten • ESZB: EZB und NZB • Bankenaufsicht • Die Banksysteme: Bankenstruktur in Österreich • Internationale Bankensysteme: Bankenstruktur in CEE; Bankenstruktur in Westeuropa, USA und Japan

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Empfohlene Fachliteratur

Hartmann-Wendels et al. (2019) Bankbetriebslehre, Springer, 7. Aufl. Skriptum "Einführung in die Bankwirtschaft"

Lern- und Lehrmethode

Vortrag, Unterstützung durch Powerpoint; Diskussion von Beispielen mit Studierenden;

Prüfungsmethode

Schriftliche Prüfung

Voraussetzungen laut Lehrplan

Keine

Schnellinfos

Studiengang

Bank- und Finanzwirtschaft (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2022

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

1 WS

Incoming

Nein

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, • die Besonderheiten der Bankwirtschaft und die Grundsätze des Bankgeschäftes darzustellen, • die Banksysteme in Österreich und im Ausland sowie die Rahmenbedingungen der nationalen und internationalen Bankwirtschaft zu beschreiben, • die ökonomischen Modelle für die Existenz von Finanzintermediären zu erklären, zu beschreiben und zu präsentieren.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0229-19-01-BB-DE-01