Arbeitszeitgestaltung

Arbeitszeitmanagement als kontinuierlicher Prozess der Abstimmung von Bedarf und Kapazität unter Berücksichtigung von rechtlichen, ergonomischen und betrieblichen Anforderungen; rechtliche Rahmenbedingungen der AZ-Gestaltung (maximale Arbeitszeiten, minimale Ruhezeiten, Grenzen der Überstundenarbeit, Durchrechnungsmodelle); arbeitswissenschaftliche Anforderungen an eine sozial verträgliche, gesunde und sichere Arbeitszeitgestaltung und Hintergrundinformationen (circadiane Rhythmen und ihr Einfluss auf den Organismus, Ermüdung und Pausenkonzepte, Bedeutung der Partizipation, arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Aspekte der Arbeitszeitverlängerung und Arbeitszeitverkürzung); Schritte des Arbeitszeitmanagements für Schichtbetriebe: Bedarfsanalyse, Dienst-/Schichtdesign, Personalbedarfs­ermittlung unter Berücksichtigung von Abwesenheiten, Entwurf von menschengerechten Rahmen-/Schichtplänen und Reservekonzepte, Arbeitszeitmodelle vorwiegend im Nichtschichtbereich: Fixe Arbeitszeiten versus Gleitzeit, All-in-Verträge, Überstunden­pauschalen Allgemein: Gestaltung von flexiblen Arbeitszeitmodellen und Jahresarbeitszeit, Branchenbeispiele, altersgerechte Arbeitszeitmodelle, Chancen und Probleme einer Individualisierung der Arbeitszeit, Langzeitkonten, Lebensarbeitszeit

Art der Vermittlung

Präsenzveranstaltung

Art der Veranstaltung

Pflichtfach

Lern- und Lehrmethode

Vorlesung

Prüfungsmethode

abschließende Prüfung

Schnellinfos

Studiengang

Arbeitsgestaltung und HR-Management (Bachelor)

Akademischer Grad

Bachelor

ECTS Credits

3.00

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienplan

Berufsbegleitend

Studienjahr, in dem die Lerneinheit angeboten wird

2022

Semester in dem die Lehrveranstaltung angeboten wird

3 WS

Incoming

Ja

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung

Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage praktischen Fragestellungen der betrieblichen Arbeitsgestaltung - insbesondere der menschengerechten Gestaltung von Arbeitsprozessen und der Arbeitszeiten unter Berücksichtigung von Schichtarbeit - zu bearbeiten. Die Studierenden sind in der Lage die Gestaltungselemente der Arbeitszeit in rechtlicher, wirtschaftlicher und gesundheitsökonomischer Hinsicht zu beurteilen und bei der Implementierung oder Neustrukturierung von Schichtmodellen und anderen Modellen der Arbeitszeit-Gestaltung fundiert beratend und aktiv mitzuwirken.

Kennzahl der Lehrveranstaltung

0582-15-01-BB-DE-23