FH-WORKING PAPERS

THERMENTOURISMUS IN DER ZIEL 1-REGION BURGENLAND UND IN WESTUNGARN ALS MITTEL FÜR NACHHALTIGE REGIONALENTWICKLUNG?

Authors
Nathalie Homlong
Elisabeth Springler
Publication date
12.09.2005
Course of studies
European Economy and Business Management, BA
Download

ABSTRACT

Der Zeitpunkt des österreichischen EU-Beitritts war auch der Beginn der ersten Förderperiode für Österreichs einziges Ziel 1-Gebiet, das Burgenland. Seit 1995 hat das Burgenland umfangreiche Fördermittel von der EU, wie auch aus österreichischen Förderquellen erhalten, welche in verschiedenen Bereichen eingesetzt wurden. Eine Säule der Entwicklungsstrategie im Burgenland ist die Förderung des Tourismussektors, und ein Teil dieser Strategie ist die Schaffung und der Ausbau von Thermen in den wirtschaftlich besonders benachteiligten Regionen des Mittel- und Südburgenlandes. Auch in Westungarn gibt es Thermenkurorte – im Gegensatz zum Burgenland blickt Ungarn sogar auf eine lange Tradition im Thermentourismus zurück. Mit Ungarns EU-Beitritt am 1. Mai 2004 konkurrieren das Burgenland und Westungarn nun nicht nur um Thermenbesucher, sondern potentiell auch um EU-Fördermittel zum Ausbau der touristischen Einrichtungen im Thermenund Wellnessbereich. Daraus ergeben sich folgende Fragestellungen, die im vorliegenden Working Paper behandelt werden: 1. Welchen Beitrag leistet der Thermentourismus im Burgenland zur regional-wirtschaftlichen Entwicklung? 2. Stehen die Thermen im Burgenland und in Westungarn in unmittelbarer Konkurrenz? 3. Gibt es Kooperationsansätze zwischen den beiden Regionen? Das Working Paper ist folgendermaßen aufgebaut: Abschnitt 2 und 3 zeigen die wirtschaftliche Entwicklung des Burgenlandes und Westungarns auf, wobei besonders auf die Bedeutung des Thermentourismus eingegangen wird. In Abschnitt 4 wird die Konkurrenzsituation der beiden Regionen im Wellness-Tourismusbereich analysiert und Kooperationen werden vorgestellt. Im abschließenden 5. Abschnitt wird ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen gegeben.
To Overview