FH-STUDIES

EIN KRITISCHER BLICK AUF DIE (UN)TIEFEN DES BEGRIFFS KULTUR IM PROJEKTMANAGEMENT

Authors
Elisabeth Kreindl, Ina Pircher, Roland J. Schuster
Publication date
2011
Course of studies
Project Management and ITProject Management and Organisation
Download

ABSTRACT

In der vorliegenden Forschungsarbeit wird über die Verwendung des Begriffs Kultur im Kontext von Projektmanagement reflektiert. Die Basis dafür bildete einerseits eine umfassende Recherche in Bezug auf die Verwendung des Begriffs Kultur in verschiedenen (organisations-)theoretischen Werken. Andererseits bildete die Durchführung einer Gruppenreflexion zur Frage: „Welche Widersprüche birgt die Beteiligung verschiedener Kulturkreise im Projektmanagement?“ eine wichtige Basis für die Arbeit.
Die Gruppenreflexion wurde im Rahmen des 2. PM-Symposiums an der FH des bfi Wien durchgeführt und dabei von zwei Forscherinnen (Kreindl / Pircher) beobachtet. Im Anschluss daran wurden die Beobachtungsprotokolle in einer Resonanzgruppe gemeinsam mit dem Moderator der Gruppenreflexion (Schuster) analysiert. Sowohl die Beobachtung als auch die Analyse der Gruppenreflexion basieren auf der Theorie der psychoanalytischen Organisationsbeobachtung. Die durchgeführte Gruppenreflexion kann somit als Intervention im Sinne von Interventionsforschung bezeichnet werden. Die wichtigsten Erkenntnisse, die im Forschungsprozess gewonnen worden sind, wurden in der vorliegenden Arbeit schriftlich festgehalten.

To Overview