MSC GOVERNANCE AUDIT

Der Lehrgang zum Master of Science (MSc) „Governance Audit“ bereitet MitarbeiterInnen nationaler und regionaler Rechnungshöfe sowie MitarbeiterInnen anderer Einrichtungen der Finanzkontrolle und artverwandter Bereiche auf ihre Prüfung von wirtschaftlichen Sachverhalten vor.

Die AbsolventInnen des Lehrganges sind in der Lage, selbständig Prüfungen durchzuführen und situationsbezogen Prüfungsschwerpunkte zu setzen. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die modernen Ansätze zur Überprüfung des wirkungsorientierten Mitteleinsatzes der öffentlichen Hand gelegt.

Das 3. und 4. Semester des Master-Lehrganges stellt eine gezielte Weiterführung und Vertiefung des Lehrganges zum/zur akademischen RechnungshofprüferIn dar. Nach Abschluss des akademischen Lehrganges zum/zur akademischen RechnungshofprüferIn und einem Praxisjahr ist ein Einstieg in das 3. Semester möglich.

Studieninhalte:

  • Bürgerliches Recht, Vergaberecht, Vereinsrecht etc.
  • Datenschutz
  • Berichtsgestaltung
  • Business Planning und strategisches Controlling
  • Finanzmanagement und Finanzmathematik
  • Statistik
  • Prüfungsprozesse und Prüfungstechniken
  • Konfliktmanagement
  • wissenschaftliches Arbeiten

Studium im Überblick:

Abschluss / Titel: Master of Science (MSc) "Governance Audit"
Bewerbungsfrist: 30. November
ECTS: 90
Kosten: € 11.750,-  Förderung für InteressentInnen mit Hauptwohnsitz Wien.
Studienbeginn: 2018
Studiendauer: 4 Semester, 510 Lehreinheiten
Studienplätze: 15
Studienzeiten: 5 Module Montag bis Freitag, 9.00 - 17.00 Uhr. Darüber hinaus sind innerhalb der Lehrgangswoche Abendeinheiten, Kamingespräche und Prüfungsteile vorgesehen.
Zugangsvoraussetzungen: Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation bzw. gleichzuhaltende berufliche Tätigkeit in den Bereichen Finanzkontrolle, (Innen-)Revision, Controlling, Finanzverwaltung, öffentliche Verwaltung