GENDER MAINSTREAMING / DIVERSITY MANAGEMENT

Gender Mainstreaming

Gender Mainstreaming bezeichnet eine Strategie, um die gesellschaftliche Gleichstellung von Frauen und Männern voranzutreiben. Beide Geschlechter sollen die gleichen Chancen für ihre berufliche, kulturelle, materielle und psychosoziale Entwicklung vorfinden.
Als Ausbildungseinrichtung übernimmt die Fachhochschule des BFI Wien eine besondere Verantwortung auch für die Umsetzung gesellschaftlicher Veränderungen und hat sie sich daher die Förderung von Gleichstellung als wichtiges Ziel gesetzt. Gender Mainstreaming ist als Querschnittsmaterie in den gesamten Betrieb der FH des BFI Wien eingebettet. Gender Know-how, Gender Kompetenz und Gender Sensibilität werden stets ausgeweitet.

Diversity Management

Diversity bedeutet wörtlich übersetzt Vielfalt und bezieht sich auf die vielen Merkmale, die eine Person oder auch Personengruppen innerhalb einer Organisation kennzeichnen. Das Verständnis der Fachhochschule des BFI Wien von Diversity umfasst nicht nur die grundlegenden, dem gesetzlichen Diskriminierungsschutz unterworfenen Merkmale (Alter, Geschlecht, Hautfarbe, ethnisch-kulturelle Zugehörigkeit, sexuelle Orientierung, physische und psychische Fähigkeiten, Religion). Im Sinne einer Vielfalt der Vielfalt umfasst Diversity für die FH des BFI Wien auch andere Merkmale wie z.B. Familienstand, sozialer Hintergrund, Organisationsform des Studiums, etc.
Seit Jahresbeginn 2013 arbeitet neben der GM/DM-Beauftragten die Steuerungsgruppe „Gender Mainstreaming und Diversity Management“ an der weiteren Verankerung, Verbreitung und der Identifikation neuer Themen und Aufgaben. Die Zusammensetzung dieser Steuerungsgruppe ist interkulturell und interdisziplinär. Es sind MitarbeiterInnen unterschiedlicher Hierarchieebenen und Funktionsbereiche involviert.

HochschuleundFamilie

Als eine der ersten Fachhochschulen Österreichs, erhielt die Fachhochschule des BFI Wien, am 21.11.2012 das Grundzertifikat „hochschuleundfamilie“ vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend. Dieses wurde 2015 auf das Vollzertifikat "hochschuleundfamilie" ausgeweitet und von Bundesministerin Dr.in Sophie Karmasin der FH des BFI Wien verliehen.
Ziel der FH des BFI Wien ist, das Verständnis und die Akzeptanz für die reichhaltigen Facetten des Lebens zu sensibilisieren und gangbare Alternativen in Beruf und Studium aufzuzeigen. Im Sinne der Vereinbarkeit von „hochschuleundfamilie“ steht die FH des BFI Wien den Studierenden und den MitarbeiterInnen dabei weiterhin unterstützend zur Seite.

Kontaktaufnahme

Im Foyer der Fachhochschule gibt es einen Gender-Diversity-Briefkasten. Jeder Fall wird vertraulich behandelt. Für persönliche Gespräche zu den Themen Gender und Diversity können folgende Vertrauenspersonen kontaktiert werden: