STADT WIEN KOMPETENZTEAM FÜR EUROPEAN AND INTERNATIONAL STUDIES (EIS)

Prof.in (FH) Dr.in Stefanie Wöhl

Leiterin Stadt Wien Kompetenzteam für European and International Studies

Prof.in (FH) Dr.in Stefanie Wöhl

Leiterin Stadt Wien Kompetenzteam für European and International Studies

Tel.: +43 1 720 12 86-28
Email: stefanie.woehl@fh-vie.ac.at

Lebenslauf:
Seit Juli 2015 Leiterin des Kompetenzteams European and International Studies an der FH des BFI Wien.

04/2015 – 3/2017 Betraute Gastprofessorin an der Universität Kassel, Institut für Politikwissenschaft (Sommersemester 2015 wahrgenommen).

03/2014 – 02/2015 Politikberatung IOS-Management Wien

03/2014 – 08/2014 Lektorin an der Johannes Kepler Universität Linz und seit 09/2013 Lektorin an der Universität Wien.

04/2013 – 07/2013 Gastprofessorin an der Universität Wien, Institut für Internationale Entwicklung.

07/2011 – 03/2013 Research Fellow in the Einstein Research Group on Crisis of Prof. Nancy Fraser at the Graduate School of North American Studies of the John-F.-Kennedy Institute, Freie Universität (FU) Berlin, Germany.

11/2010 – 06/2011 Leiterin Referat Genderforschung der Universität Wien.

11/2006 – 10/2010 Post-doc Assistentin und stellv. Institutsleiterin (2008-2010) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.

04/2003 – 03/2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DFG-Projektgruppe „Europäische Integration im Globalisierungsprozess“ am Institut für Politikwissenschaft der Philipps Universität Marburg, Deutschland.

Ausgewählte Publikationen:

Bruff, Ian & Wöhl, Stefanie (2016): Implementing Austerity, Disciplining the Household, in: True, Jacqui/Hozic, Aida (eds.): Scandalous Economics, Oxford: Oxford University Press, pp. 92 - 108.

Wöhl, Stefanie (2016): Gendering Governmentality and European Integration Theory, in: Abels, Gabriele/McRae, Heather (eds.): Gendering European Integration Theory, Opladen: Barbara Budrich Press, pp. 237 - 255.

Wöhl, Stefanie (2015): Eine Krise der Demokratie in Europa? Herausforderungen für die Politische Bildung, in: Diendorfer, Gertraud et al. (Hg.): Bildungsfragen: Europa und ökonomisches Lernen, Schwalbach/Taunus: Wochenschau Verlag, S. 26 – 34.

Hoffmann, Julia, Schlager, Christa & Wöhl, Stefanie (Redaktionelle Hg.) 2015: Soziale Reproduktion, Alltag, Krise. Perspektiven auf Europa, Kurswechsel, H. 1/2015, Wien.

Lux, Julia & Wöhl, Stefanie (2015):  Gender Inequalities in the Crisis of Capitalism: Spain and France Compared, In: Bruff, Ian/Ebenau, Matthias/May, Christian (eds.): New Directions in Comparative Capitalisms Research: Critical and Global Perspectives, London; New York: Palgrave Macmillan, pp. 101 - 117

Wöhl, Stefanie (2014): The State and Gender Relations in International Political Economy. A State-theoretical Approach to Varieties of Capitalism in crisis, Capital & Class, Special Issue “Critical Political Economy and Capitalist Diversity”, Volume 38, Issue 1, pp. 83 - 95.

Wöhl, S. (2013): „Occupy Wall Street“ – Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf demokratische Repräsentation und politische Partizipation, in: de Nève, Dorothée/Olteanu, Tina (Hrsg.): Politische Partizipation jenseits der Konventionen, Opladen: Verlag Barbara Budrich, S.255 – 279.

Wöhl, Stefanie (2013): Die „Krise“ repräsentativer Demokratie in Europa. Demokratietheoretische und Politikfeld bezogene Reflexionen, Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 26. Jg., Jubiläumsausgabe “Demokratie”, Heft 1/2013, S. 64 – 75. 

Wöhl, Stefanie (2011). Gender Mainstreaming in European Employment Policies, Critical Policy Studies, Volume 5, No. 1, April 2011, pp. 32 – 46.

Nadjivan, Silvia & Stefanie Wöhl (eds.) 2011: Women’s Political Participation and Representation in South Eastern Europe – Introduction. Der Donauraum, Vol. 51 (2), pp. 89

Mag. Martin Pachel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stadt Wien Kompetenzteam für European and International Studies

Mag. Martin Pachel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stadt Wien Kompetenzteam für European and International Studies

Tel.: +43 1 720 12 86-26
Email: martin.pachel@fh-vie.ac.at

Lebenslauf:
Seit 07/2015: Mitarbeiter des Kompetenzteams „European and International Studies“ (EIS) an der FH des BFI Wien, Studiengang „Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung“

2012-2015: Lektor für politische Ökonomie, Wirtschafts- und Theoriegeschichte sowie Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien, der Fachhochschule Salzburg und der Fachhochschule des BFI Wien

2011-2013: Projektmitarbeiter am Institut für institutionelle und heterodoxe Ökonomie, Wirtschaftsuniversität Wien, “Climate Change and Impacts on Water Supply“ im Rahmen des Südosteuropa-Programms (SEE)

2009-2012: Freier Mitarbeiter am International Centre for Migration Policy Development (ICMPD, u.a.: “Prominstat - Promoting Comparative Quantitative Research in the Field of Migration and Integration in Europe”, “Study on the status of information exchange amongst law enforcement authorities in the context of existing EU   instruments”), sowie bei der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA, „KollWi  - Die kollaborative Wirtschaft“), freiberuflicher Übersetzer (D<->E)

2009: Abschluss des Studiums der Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien

Ausgewählte Publikationen:
Köck, R., Kuschnig, G., Pachel, M.: Climate Change and Impacts on Water Supply - WP7 Final Report, Juni 2012

Climate Change and Impacts on Water Supply. WP6 Report - Austrian Test Area - Socio-Economic Evaluation. Demand vs. Supply. 2012

Pachel, M., Schörpf, P.: Zwischen Weltgeltung und Desinteresse. Leitfaden zur österreichischen Filmwirtschaft. In: Grisold, A., Miklautz, E., Resch, A. (Hg.); Kreativ in Wien. Vierzehn Fallstudien im Spannungsfeld von Ökonomie und Kunst. Kreativwirtschaft in Wien, Band 5, Lit-Verlag, Wien, 2011

Müller, E., Pachel, M., Schörpf, P.: Jenseits von allem Erreichbaren.Eine feldtheoretische Untersuchung zur österreichischen Filmbranche.Wirtschaftsuniversität Wien, 2009

Dr. Bernhard Zeilinger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stadt Wien Kompetenzteam für European and International Studies

Dr. Bernhard Zeilinger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stadt Wien Kompetenzteam für European and International Studies

Tel.: +43 1 720 12 86-27
Email: bernhard.zeilinger@fh-vie.ac.at

Lebenslauf:
Seit 07/2015: Mitarbeiter des Kompetenzteams „European and International Studies“ (EIS) an der FH des BFI Wien, Studiengang „Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung“

2012-2015: Lektor für Politikwissenschaft an der FH des BFI Wien, Universität Wien und Universität Salzburg.

2013-2015: Projektleitung bei Südwind – Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit, Wien

2011-2012: Post-Doc Research am Institut für Europäische Integrationsforschung an der Akademie der Wissenschaften, Wien

2007-2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Höhere Studien, Wien

Ausgewählte Publikationen:
Mandl, Christian; Stimmer, Gernot; Zeilinger, Bernhard (2015): Lehrskriptum: Institutionen und Politikfelder. Fachhochschule des BFI Wien. 3. Aufl.

Kruse, Imke; Trauner, Florian; Zeilinger, Bernhard (2013): Values versus Security in the External Dimension of EU Migration Policy: A Case Study on the EC Readmission Agreement with Russia; In: Noutcheva, Gergana; Pomorska, Karolina; Bosse, Giselle: Values vs. Security? The Choice for the EU and Its Neighbours. Palgrave

Zeilinger, Bernhard (2011): Governing Wider Europe in an Interdependent World: Explaining Modes of EU´s External Policy in Migration Management. A Comparative Case Study with Ukraine, Belarus and the Russian Federation. Doktorarbeit. Universität Wien

Zeilinger, Bernhard (2011): EU´s External Policy towards Eastern Europe on Migration Issues.” In: Bachmann, Klaus; Stadtmüller, Elzbieta (ed.): Shifting Borders in the European Union. Routledge

Zeilinger, Bernhard (2007): Externe Demokratieförderung der EU in postsozialistischen Transformationsstaaten – Analyse von Instrumenten und Strategien. Diplomarbeit. Universität Wien